Baubewilligung für neues Verwaltungszentrum

Baubewilligung für neues Verwaltungszentrum

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Das Bundesamt für Bauten hat die Baubewilligung erhalten für die Etappe A auf den Liebefeld in Köniz. Dort soll bis 2014 ein Verwaltungsgebäude entstehen.
zvg
Quelle: 
zvg
Das Liebefeld ist das wichtigste Entwicklungsareal der Berner Vorortsgemeinde.
 
Der 36'000 Quadratmeter grosse Liebefeld-Park ist einer der attraktivsten Freizeit- und Erholungsorte der Berner Vorortsgemeinde Köniz und hat sogar einen Preis für gute Landschaftsarchitektur erhalten. Gleichzeitig stellt das Liebefeld-Areal, in unmittelbarer Nähe zu einer S-Bahnstation gelegen, eines der wichtigsten Entwicklungsgebiete der Stadt dar.
 
So entstanden in den letzten Jahren auf dem Gebiet mehrere Wohn- und Dienstleistungsgebäude. „Der Könizer Ortsteil Liebefeld wandelt sich heute vom eher lockeren Industrie- und Wohngebiet zu einem regionalen Schwerpunkt mit neuen Arbeitsplätzen und Wohnüberbauungen“, wie die Gemeinde in einer Infobroschüre schreibt.
 
Die neueste dieser Überbauungen ist ein Verwaltungsgebäude des Bundes auf der Etappe A des Areals, für welchen das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) die Baubewilligung erhalten hat. Der offizielle Spatenstich erfolgt am 16. November 2011.
 
Es entsteht bis Ende 2014 ein Verwaltungsgebäude mit 720 Arbeitsplätzen. Längerfristig wird das Gebiet im Rahmen des Programms Entwicklungsschwerpunkte (ESP) des Kantons Bern eines der grössten Verwaltungszentren des Bundes beherbergen. (bk)