Bau des höchsten Schweizer Wohnturms hat begonnen

Bau des höchsten Schweizer Wohnturms hat begonnen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Visualisierung zvg

Kürzlich wurde der Grundstein für den Jabee Tower im Quartier Hochbord in Dübendorf ZH gelegt. Der 100 Meter hohe Zylinder wird bei seiner Fertigstellung der höchste Wohnturm der Schweiz sein. Rund um den Turm wird ein grosser Park realisiert.

Auf einem rund 10'000 Quadratmeter grossen Grundstück im Dübendorfer Quartier Hochbord hat der Bau des Jabee Towers begonnen. Geplant ist ein 100 Meter hoher Zylinder mit schräg abfallender Spitze. In den Erdgeschossflächen des ellipsenförmigen Minergie-Baus entstehen laut einer Mitteilung der für die Vermietung zuständigen Varioserv AG in Dübendorf publikumsorientierte Gewerberäumlichkeiten. Auf den insgesamt 31 Etagen entstehen 218 Mietwohnungen. Ihre Preise werden laut Varioserv-Sprecherin Chantal Kummer im mittel- bis hochpreisigen Segment liegen. Entsprechend grosszügig und modern sollen denn auch die Grundrisse sowie die Wohn- und Essbereichgestaltung ausfallen. Die Wohnungen verfügen sowohl über Balkone als auch raumhohe Fensterfronten. Im obersten Stockwerk werden Penthouse-Wohnungen mit Terrassen gebaut. Bezugsfertig sollen die Wohnungen frühestens Mitte 2019 sein.

Auf dem Grundstück wird aber nicht nur der Jabee Tower, sondern auch ein Park realisiert. Die Anlage fällt laut Communiqué grosszügig aus und soll den öffentlichen Bedürfnissen Rechnung tragen. So ist neben Spielflächen für Kinder und Familien auch eine frei zugängliche «grüne Oase mit Ruhe- und Erholungszonen» geplant.

Entworfen wurde das Projekt von sattlerpartner architekten + planer AG in Solothurn sowie w + s Landschaftsarchitekten BSLA, Toni Weber, ebenfalls in Solothurn. Als Totalunternehmerin fungiert die ADT Innova Construction AG in Altendorf SZ.

Mit seinen 100 Metern wird der Jabee Tower der höchste Wohnturm der Schweiz sein. Jetzt hält diesen Rekord einer der vier Hardau-Türme in der Stadt Zürich mit 96 Metern. (mt/pd)