Bald blüht die Europaallee

Bald blüht die Europaallee

Gefäss: 
Ab Ende September kommt Leben in die Europaallee. Dann ist mit der Fertigstellung des Baufelds A der Grossüberbauung beim Zürcher Hauptbahnhof die erste Etappe des Megaprojekts beendet.
 
Hier wird auch die Pädagogische Hochschule Zürich mit rund 1800 Studenten einziehen. Und im Erdgeschoss eröffnet die Europaallee Passage mit zahlreichen Geschäften, unter anderem aus der Outdoor-, Reise-, Mode- und Sportbranche. Ebenfalls dazu gehören zwei Gastronomiebetriebe. Wie die SBB mitteilt ist mittlerweile das gesamte Baufeld A vermietet.
 
Bis die gesamte Europaallee steht, dauert es aber noch. Die SBB rechnen mit 2020. Sie soll neben den Studienplätzen über 6000 Arbeitsplätze, 400 Wohnungen, ein Design-Hotel und Freizeitaktivitäten bieten, sowie Geschäfte und weitere Gastroflächen. Auch die ersten Läden auf der Seite der Lagerstrasse nehmen laut SBB ihren Betrieb auf.
 
Am Wochenende vom 22. September feiern Hochschule und Geschäfte die Eröffnung und stellen sich der Bevölkerung vor. Die Pädagogische Hochschule dabei zu einem Tag der offenen Tür. (mai/sda)