Bahnviadukt Lugano–Bellinzona gut unterwegs

Bahnviadukt Lugano–Bellinzona gut unterwegs

Gefäss: 
Die AlpTransit Gotthard AG und die Arbeitsgemeinschaft MPC haben heute den Werkvertrag für die Realisierung des Viaduktes Lugano –Bellinzona beim Nodo di Camorino unterzeichnet.
 
In der Arbeitsgemeinschaft MPC sind die Unternehmungen Muttoni AG, Pizzarotti AG und CSC AG zusammengeschlossen. Das Auftragsvolumen für das Baulos 781 beträgt rund 40 Millionen Franken. Die Ausführungsarbeiten beginnen kommenden Januar und enden voraussichtlich 2014. „Der Bahnviadukt Lugano – Bellinzona bei Camorino ist eines der wichtigsten Bauwerke des Abschnittes Nodo di Camorino des Ceneri-Basistunnels“, so Walter Bernardi, Leiter Tunnelund Trasseebau Ceneri bei der AlpTransit Gotthard AG. Die rund einen Kilometer lange Betonkonstruktion wird mit besonderen V-förmigen Pfeilern rund zehn Meter über der Erde errichtet. Der Teilabschnitt Nodo di Camorino befindet sich beim Nordportal des Ceneri-Basistunnels. Hier werden verschiedene und komplexe Bauwerke für die Bahn- und Strasseninfrastruktur realisiert. (mgt)