Auszeichnung für Calatravas Museum von Morgen

Auszeichnung für Calatravas Museum von Morgen

Gefäss: 

Leading Culture Destinations hat das vom Schweizer Architekten Santiago Calatrava entworfene Museu do Amanhã in Rio de Janeiro zum Museum des Jahres in Zentral- und Südamerika gekürt.

Die Awards von Leading Culture Destinations gelten als Oscar der Museen und zeichnen Einrichtungen und Städte überall auf der Welt aus. Wichtig sind dabei deren Strategien, mit denen sie die lokale Kultur in Szene setzten. Das Museu do Amanhã (Museum von Morgen), das Ende letzten Jahres in Rio de Janeiro eingeweiht und von Stararchitekt Santiago Calatrava entworfen wurde, hat einen solchen Award erhalten. Wie es in einer Mitteilung heisst, ist es zum Museum des Jahres in Zentral- und Südamerika gekürt worden. «Das Museum zeigt auf, wie wir städtische Räume mit Blick auf die Zukunft verwandeln und gleichzeitig einzigartige kulturelle Elemente bewahren können», begründet der schweizerisch-spanische Architekt die Auszeichnung.

Das Museu do Amanhã beschäftigt sich mit der Zukunft der Erde und ist nachhaltig gebaut. Zum Beispiel passen sich seine photovoltaischen Solarpanels dem Winkel der Sonneneinstrahlung an, um das Sonnenlicht optimal einzufangen. Auch das Meerwasser aus der Bucht wird genutzt, um die Innentemperatur des Bauwerks zu regulieren. (mt/pd)

Hier finden Sie weitere nominierte Bauten