Ausstellungstipp: Zu Hause, im Museum

Ausstellungstipp: Zu Hause, im Museum

Gefäss: 

Was sagt eine Wohnung über die Menschen aus, die in ihr zu Hause sind? Dieser Frage geht die aktuelle Sonderausstellung «Sag mir, wie du wohnst...» des Historischen Museums Basel (HMB) im Haus zum Kirschgarten nach.

Sie beleuchtet die vielfältigen Aspekte des Wohnens, indem sie Neu und Alt einander gegenüberstellt. Diesen Kontrast bezieht sie vor allem aus der Tatsache, dass die Dauerausstellung im von ­Johann Rudolf Burckhardt vor über 200 Jahren erbauten Haus zwar belassen jedoch mit Ein­griffen neu inszeniert wurde: So steht dem Kutschendurchgang des frühklassizistischen Hauses ein Wohnwagen aus heutiger Zeit gegenüber. Derweil wechselt im mit eleganten Tapisserien ausgestatteten Salon alle 30 Sekunden die Farbe des Lichts, in einem anderen Raum machen ­unterschiedliche Geräuschkulissen Wohnat­mosphären erlebbar. Daneben funktioniert ein antiker Holztisch wie ein Touchscreen: Je nach dem, wo man ihn berührt, hört man ein Glas ­umfallen oder andere Tischgeräusche.

Neben den Möbeln des 18. und frühen 19. Jahrhunderts der Dauerausstellung stehen zusätzliche Exponate aus der Sammlung des HMB und moderne Einrichtungsstücke. Ergänzt wird ­
die unterhaltsame Schau von Fotos aus der ­Rubrik «Wer wohnt da?» aus dem Magazin  «NZZ Folio». (mai/sda)

«Sag mir, wie du wohnst...», Historischen Museums Basel (HMB) im Haus zum Kirschgarten bis 16. November
Ort: HMB – Museum für Wohnkultur /  Haus zum Kirschgarten
Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 10 bis 17 Uhr; Sa. 13 bis 17 Uhr; So. 10 bis 17 Uhr
Weitere Infos: www.hmb.ch