Ausstellungstipp: Mondäner Bauen in den Alpen

Ausstellungstipp: Mondäner Bauen in den Alpen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Eleganter Einkaufen im Bürgenstock-Bazaar... (O.Pfeifer / Privatarchiv Familie Frey, Luzern) 1/4

Wie ein Hotelier und ein Brüderpaar dies- und jenseits des Gotthards den amerikanischen Traum baulich Wirklichkeit werden liessen, erzählt eine spannende Ausstellung im Nidwaldner Museum in Stans.

Der amerikanische Traum ist in den 50er-Jahren auf dem Bürgenstock und in der Levintina gebaute Wirklichkeit geworden: Von seiner Reise in die Vereinigten Staaten inspiriert erweiterte Hotelier Fritz Frey seine Hotelanlage auf dem Bürgenstock zur mondänen Erlebniswelt. So liess er zum Beispiel eine Unterwasserbar bauen, die den Gästen Einblicke in den Pool bot, oder einen abenteuerlichen Felsenweg, der zum Hemmetschwandlift führte.

Gleichzeitig realisierten auf der anderen Seite des Gotthard die Gebrüder Guscetti aus Ambri ihren Traum vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Entlang der Kantonstrasse schufen der Architekt und der Ingenieur von der zeitgenössischen Architektur der USA inspirierte Bauten, die mit eigenwilligen Lösungen überraschen.

Zurzeit können diese architektonischen Schätze südlich und nördlich des Gotthard im Salzmagazin bewundert werden. Das Nidwaldner Museum hat dem Bürgenstock und den Gebrüdern Giuscetti eine Ausstellung gewidmet, die den Blick für diese verborgenen Kleinode schärft. (mai)

Der Traum von Amerika: 50er-Jahre-Bauten in den Alpen bis 20. November
Nidwaldner Museum im Salzmagazin, Stans

Öffnungszeiten: Mittwoch 14 bis 20 Uhr, Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr, Montag geschlossen.
Weitere Informationen: www.nidwaldner-museum.ch