Auch auf Häusern gibt’s Hängebrücken

Auch auf Häusern gibt’s Hängebrücken

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Visualisierungen Vo Trong Nghia

Was tun, wenns in der Stadt an Grünflächen für Gärten mangelt? Man baut sie einfach auf den Dächern von Hochhäusern. Und damit auch alle Bewohner Zugang dazu haben, werden die Häuser mit einer Hängebrücke verbunden. Diese Idee will das Architekturbüro Vo Trong Nghia in der vietnamesischen Ho-Chi-Minh-Stadt realisieren.

Die Ho-Chi-Min-Stadt liegt im Süden Vietnams, in der Nähe des Mekong-Deltas am Westufer des Saigon-Flusses. Die frühere Hauptstadt ist mit fast 2100 Quadratkilometern Fläche die grösste Stadt des Landes. In ihr leben mehr als sieben Millionen Menschen. Pro Quadratkilometer sind das rund 3400 Einwohner. Die Bevölkerung wächst rasant, Hochhäuser schiessen wie Pilze aus dem Boden. Kein Wunder also, dass Grünflächen Mangelwahre sind. Das dachte sich auch das vietnamesische Architekturbüro Vo Trong Nghia und entwarf einen Gebäudekomplex, der in Sachen „grüne Stadt“ neue Massstäbe setzen soll.

Balkone und eine Brücke

Wie es auf ingnieur.de heisst, soll der Gebäudekomplex aus drei Hochhäusern mit jeweils 22 Etagen und insgesamt 720 Wohnungen bestehen. Realisiert werden soll er auf einem schmalen Landabschnitt zwischen zwei Flüssen. Vor allen Fenstern sind schmale Balkone geplant, auf denen Bambuspflanzen wachsen. In der tropischen Hitze Vietnams sorgen sie für Schatten in den Wohnungen. Photosynthese und kleine Luftverbirbelungen lassen laut den Architekten ausserdem ein besonderes Mikroklima entstehen, das auch die Energiekosten für Klimageräte senken soll.

Den Clou hat sich das Designer-Team allerdings für die Dächer der drei Hochhäuser ausgedacht: Dort ist nämlich eine grosse Hängebrücke geplant, die alle Bewohner als Dachgarten nutzen können. Hufeisenförmige Stahlseilträger sollen die Konstruktion halten. An diesen Trägern schalten sich nachts Lichter ein und fluten die Brücke. Auf ihr soll es Wiesenabschnitte, Blumenbeete, Pavillons, einen kleinen Bach sowie eine Allee mit Bäumen geben, die zum Joggen oder zum Spaziergang einlädt. Selbstredend sind all diese Elemente nach der taoistischen Harmonielehre Feng Shui aufeinander abgestimmt. (mt)