Asbesthaltiges Gestein im Ceneri-Basistunnel

Asbesthaltiges Gestein im Ceneri-Basistunnel

Gefäss: 
Beim Vortrieb des Ceneri-Basistunnels in Richtung Nord und Süd sind die Mineure auf Amphibolitgestein gestossen. Beim Ausbruch von Amphibolit können Asbestfasern freigesetzt werden.
 
Wie die Alptransit mitteilt, leitete sie deshalb gemeinsam mit der örtlichen Bauleitung in Absprache mit der Suva Vorkehrungen zum Schutz der Arbeiter ein. Dazu gehören unter anderem das Tragen von Atemschutzmasken sowie organisatorische und technische Massnahmen, wie der Einsatz von Wassersprühnebel. (mai/mgt)