Architekten- und Ingenieur-Saläre leicht angestiegen

Architekten- und Ingenieur-Saläre leicht angestiegen

Gefäss: 

Im Vergleich zum letzten Jahr verdienen Ingenieure und Architekten mit im Schnitt 113‘600 Franken pro Jahr etwas mehr, nämlich 0.5 Prozent. Dies ergab die aktuelle Salärstudie von Swiss Engineering. Zudem zeigte sich, dass das Wissen und der Erfahrung älterer Ingenieure und Architekten noch Entwicklungspotenzial hat.

Bei den Löhnen gibt es allerdings grosse Unterschiede nach Grösse des Unternehmens sowie nach beruflicher Position und Alter, wie der Verband Swiss Engineering in seiner Medienmitteilung vermerkt. In der Regel gelte immer noch, dass der Lohn mit dem Alter steige. Die grössten Entwicklungsschritte erfolgen gemäss Studie im Alter zwischen 30 und 50 Jahren, danach steigt der Lohn nur noch geringfügig. Studienabgänger erwartet ein mittlerer Einstiegslohn von 81‘400 Franken.

Des Weitere geht aus der Salärstudie hervor, dass die Zusammenarbeit zwischen jüngeren und älteren Ingenieuren und Architekten offenbar gut funktioniert. Allerdings halten die Autoren fest, dass es die Nutzung des Wissens älterer Mitarbeiter noch Entwicklungspotenzial hat: Firmeninterne Programme zur gezielten Weitergabe von Know-how an jüngere Arbeitskollegen stiessen bei allen Altersgruppen auf grosse Akzeptanz, tatsächlich gebe es aber kaum entsprechende Programme. Nur jeder zehnte Befragte kenne ein solches in seinem Betrieb. Auch sind besondere Weiterbildungsangebote und Funktionen für ältere Mitarbeitende gemäss Studie kaum verbreitet, obwohl sie der Grossteil der Befragten als sinnvoll erachtet. (mai/mgt)