Architekten machen auf dem Times Square Amor Konkurrenz

Architekten machen auf dem Times Square Amor Konkurrenz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: PD
Auf New Yorks Times Square wandeln die Architekten und Designer von Young Projects auf Amors Spuren: Mit einem Herz aus Periskopen wollen sie Passantinnen und Passanten miteinander verkuppeln.

Alljährlich wird auf dem New Yorker Times Square mit einer besonderen Installation der Valentinstag gefeiert. Meist stammt sie aus der Feder eines bekannten Architekturbüros. Vergangenes Jahr widmete das dänische Starbüro BIG den Verliebten ein pinkfarbenes pulsierendes Herz, das Passanten zum Schlagen bringen konnten.

Heuer konzipierten die Architekten und Designer von Young Projects aus New York zwar ebenfalls ein rosarotes Herz. Aber im Gegensatz zu demjenigen von 2013 schlägt es nicht selbst, sondern soll bei den New Yorkern und den New Yorkerinnen für Herzklopfen sorgen: Das Herz ist von einem auf dem Boden angebrachten Sternkreis umgeben und setzt sich aus verschiedenen Periskopen zusammen. Diese sind jeweils auf ein bestimmtes Sternzeichen ausgerichtet. Wer nun bei seinem Zeichen durch das Rohr blickt, sieht die Periskope jender vier Tierkreiszeichen, die am besten zu seinem eigenen Zeichen passen. Mit etwas Glück schaut jemand auf der anderen Seite ebenfalls durch das Periskop. Der Liebe auf den ersten Blick steht somit nichts mehr im Weg.

„Ich weiss aus persönlicher Erfahrung, dass es Liebe auf den ersten Blick gibt“, sagt Bryan Young von Young Projects. „Im Zeitalter der Onlinekommunikation, hat unser Projekt einen dezidiert analogen Ansatz, wie Fremde mit einander bekannt gemacht werden können…“ (mai)