Aktien für 1,3 Milliarden

Aktien für 1,3 Milliarden

Gefäss: 
Der weltweit drittgrösste Zementhersteller Cemex hat 15 Milliarden Dollar Schulden und ist gezwungen, mindestens eine Milliarde Dollar frisches Kapital einzuschiessen, um nicht höher Zinsen oder eine Strafe von 100 Millionen Dollar zu riskieren.
 
Zu diesem Zweck bot Cemex 1,3 Milliarde Aktien an und konnte damit 1,8 Milliarden Dollar frisches Kapital einsammeln, wie der Cemex-Konkurrent Holcim mitteilt. In Mexiko war dies seit Jahren die grösste Aktienemission. Dass sie am Markt so gut angekommen ist, wird als positives Vorzeichen für eine Erholung des Schulden belasteten Unternehmens gewertet. (sda)