66 schützenswerte Thurgauer Ortsbilder online einsehen

66 schützenswerte Thurgauer Ortsbilder online einsehen

Gefäss: 

Welche Ortsbilder sind im Kanton Thurgau schützenswert? Antwort auf diese Frage gibt die kantonale GIS-Plattform „ThurGIS“. Seit dieser Woche lassen sich hier Inventardaten aller insgesamt 66 Thurgauer Ortsbilder von nationaler Bedeutung abrufen.

Welche Ortskerne sind noch intakt und welche  Konsequenzen können sich aus der Siedlungsentwicklung der letzten hundert Jahre für die Gegenwart ergeben – solches lässt  sich im Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) erfahren, das  umfangreiches Arbeits- und Anschauungsmaterial bietet.  Es hat in den frühen Siebzigerjahren seinen Anfang genommen und dürfte weltweit ein wohl einzigartiges nationales und flächendeckendes Ortsbildinventar sein.

Die erste Thurgauer Ausgabe des ISOS mit 339 Ortsbildern, wovon 71 Orte von nationaler Bedeutung waren, entstand  zwischen 1975 und 1985. Rund zwanzig Jahre später wurden die Ortsbilder von nationaler Bedeutung revidiert und vom Bundesrat in Kraft gesetzt. Heute listet das Inventar 66 Ortsbilder auf. 2009 erschien es als dreibändige Buchausgabe. Kaum publiziert, entstand die Idee, das Raumplanungsinstrument auch als Geoinformationssystem (GIS) Online anzubieten.

Seit dieser Woche ist  das Inventar als „Ortsbildinventar nach ISOS“ auf der kantonalen GIS-Plattform  „ThurGIS“ (http://geo.tg.ch/ortsbildinventar) einsehbar. Damit figuriert das ISOS hinsichtlich Zugriff und Anwendung wie andere Planungsgrundlagen. Es bietet mehrfarbigen Karten, Fotos und Hintergrundinformationen zur Geschichte und zum gegenwärtigen Zustand des jeweiligen Ortes.

Wie die Thurgauer Staatskanzlei mitteilt, wird das ISOS im Kanton seit langem intensiv als Ergänzung zur Dankmaldatenbank – oder vielmehr zum sogenannten Hinweisinventar – genutzt. Als Teil des Reichplanes habe das ISOS einen grossen Stellenwert für die kantonalen Amtsstellen, ebenso bei der Beurteilung von Baugesuchen und Quartiersgestaltungsplänen. (mai/mgt)

Link zu „ThurGIS“:  http://geo.tg.ch/ortsbildinventar