66 Millionen: Startschuss für Sika-Neubau in Zürich

66 Millionen: Startschuss für Sika-Neubau in Zürich

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: zvg

Der Bauchemie- und Klebstoffhersteller Sika plant den Bau eines Labor- und Bürogebäudes für bis zu 300 Arbeitsplätze an seinem Standort in Zürich-Altstetten. Die Kosten beziffert das Unternehmen auf seiner Website mit 66 Millionen Franken.


Die Holdinggesellschaft Sika AG (ehemals Sika Finanz AG) mit Sitz in Baar will im Zürcher Stadtteil Altstetten einen Neubau mit 9000 Quadratmeter Nutzfläche errichten. Dort werden 200 bestehende Arbeitsplätze von anderen Sika-Niederlassungen zusammengelegt und neue Arbeitsplätze geschaffen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Nach Fertigstellung des Neubaus, der für das Jahr 2016 geplant ist, sollen rund 830 Mitarbeitende bei verschiedenen Sika-Tochterfirmen in Altstetten beschäftigt sein. Die Baubewilligung traf laut der Architekten- und Generalplanerunternehmnung Itten+Brechbühl bereits im Dezember 2013 ein, der offizielle Baubeginn erfolgt heute.

Quelle: 
Bild: zvg
Geplanter Sika-Neubau in Altstetten

Die Sika AG, die nach eigenen Angaben im Jahr 2012 in 80 Ländern vertreten war und über 124 Produktionsstandorte verfügte, bezeichnet sich als einen der grössten verbliebenen industriellen Arbeitgeber mit Produktion am Standort Zürich. In Altstetten ist neben der Forschung und Entwicklung, dem Marketing und zentralen Konzernfunktionen ein wichtiger Teil der Produktion von Kleb- und Dichtstoffen für Automobilanwendungen angesiedelt. Seit der Gründung von Sika 1910 in Zürich wurde der Standort kontinuierlich ausgebaut. Allein in den letzten zehn Jahren wurden nach Unternehmensangaben rund 120 Millionen Franken investiert.

Nicht nur Millionen von Autoscheiben werden mit Sika-Systemen verklebt. Vor allem im Baubereich ist das Unternehmen bekannt und in den Marktfeldern Dichtstoffe, Betonherstellung, elastisches Dichten und Kleben, Untergiessen und Befestigen, Industriefussböden, Reparatur und Instandhaltung von Beton, strukturelles Verstärken, sowie Korrosions-, Brand und Tankschutz tätig.(tw/sda)