48 Bündner Strassentunnels werden überprüft

48 Bündner Strassentunnels werden überprüft

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: wikipedi.org/Adrian Michael
 
Im Kanton Graubünden werden alle 48 Tunnels auf Kantonsstrassen auf die Sicherheit überprüft. Das Tiefbauamt hat ein entsprechendes Projekt in Auftrag gegeben.
 
wikipedi.org/Adrian Michael
Quelle: 
wikipedi.org/Adrian Michael
A13 Einfahrt in den San Bernadino-Tunnel Richtung Süden
 
Wie die Regierung am Donnerstag mitteilte, nehmen die Anforderungen der schweizerischen Normen und Richtlinien sowie die EU-Direktive "Tunnelsicherheit" zu wenig Rücksicht auf die Besonderheiten der Strassentunnel in Graubünden. Viele der 48 Tunnels auf dem Kantonsstrassennetz seien relativ kurz und wiesen verhältnismässig geringe Verkehrsfrequenzen auf. Entsprechend klein sei die Wahrscheinlichkeit eines schwerwiegenden Unglücks.
  
Gestützt auf diese spezifischen Randbedingungen wurden für viele Tunnel reduzierte Ausrüstungsstandards definiert, welche dem geringeren Risiko Rechnung tragen. Die Regierung hat das Tiefbauamt beauftragt, die notwendigen Nachrüstungen schrittweise, möglichst im Rahmen von anstehenden baulichen Sanierungen, auszuführen. (sda)