100 Leben in der Box

100 Leben in der Box

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Seien sie noch so hässlich, eng und kahl: Gebäude sind und bleiben Lebensräume. Eindrücklich zeigt dies eine Bildserie des Fotografen Michael Wolf, die er in einer Sozialsiedlung Hong Kongs aufgenommen hat.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Eines von hundert Bilder auf Michael Wolfs Website.
 
Architekten, Planer und Bauhandwerker haben Glück: Sie haben einen Job und müssen nicht in den Sozialbauten hausen, die sie errichten. Ganz besonders froh dürften darüber all jene sein, die am Bau der ältesten Sozialwohnungssiedlung von Hong Kong beteiligt waren: Seine Bewohner leben auf einer Fläche von 10 mal 10 Fuss – das sind etwas mehr als 12 Quadratmeter.
 
Der Fotograf Michael Wolf zeigt in seiner Arbeit „100 x 100“, wie sich die finanzschwachen Mieter in diesen beengten Verhältnissen eingerichtet haben. Die 100 Fotos der 100 Quadratfuss grossen Behausungen zeigen, wie individuell und kreativ Menschen mit der Platznot in den kargen Räumen umgehen. 
 
Doch auf seiner Website zeigt Wolf nicht nur sämtliche Porträts. Auch ein Projekt aus Japan verdient die Aufmerksamkeit von klaustrophobiefreien Besuchern: In Tokio hat der Fotograf durch die Scheiben der überfüllten Metro geblickt. Die entsprechende Bildserie heisst sinnigerweise „Tokio Compresssion“. (mrm)