15:01 BAUSPASS

Seltsame Immobilien in den USA: Wohnen im Pyramiden-Bunker

Teaserbild-Quelle: Zillowgonewild

Ein Pyramiden-Bunker, ein Pilzhaus oder das Haus der Familie Feuerstein: Auf dem amerikanischen Immobilienportal Zillow stehen teils sehr seltsame und extravagante Objekte zum Verkauf. Ein Augenschein.

Luxus-Villa in den USA

Quelle: Zillowgonewild

Sieht von Aussen majestätisch aus, im Inneren aber meist völlig anders: Eine Villa, die auf Zillow zum Verkauf steht.

Mehr als 110 Millionen Häuser sind auf der amerikanischen Immobilienplattform Zillow zum Verkauf oder zur Miete ausgeschrieben. Das Angebot reicht von riesigen Luxus-Villen mit völlig überfülltem und teils unnötig erscheinendem Interieur über bunker-ähnliche Einsiedler-Bauten bis hin zur perfekten Waldhütte für Pilzliebhaber.  

Als eines der grössten Online-Portale für Immobilien in den USA hat sich Zillow inzwischen gar eine eigene Community aufgebaut. Denn besonders lustige oder skurrile Objekte auf der Plattform gehen regelmässig viral oder werden auf Instagram präsentiert. Ein Beispiel hierfür ist das Profil Zillow gone Wild, das sich der Suche nach den seltsamsten Objekten auf Zillow verschrieben hat. 

Wir haben einige davon herausgesucht. Viel Spass! 


Ein Haus mit Tiefe

Auf den ersten Blick einfach ein riesiges, sehr hoch gebautes Haus. Das Innere dieses Objektes birgt jedoch einen Minenstollen. Mitsamt Waggons und einer Bahnstrecke, die aus dem Keller hinausführt. Kaufpreis: 3,7 Millionen Dollar.


Ein Infinity-Pool mit Haus

Bei diesem Objekt kann man in einem riesigen Pool seine Runden drehen, der fast das gesamte Haus umgibt. Gemäss «Zillowgonewild» kann man diese Villa für 7‘400 Dollar pro Nacht mieten oder sie für 7,5 Millionen Dollar kaufen.


Leben im Pyramiden-Bunker

Dieses Objekt dürfte ein Traumhaus für Einsiedler sein. Vor allem aber für Leute, die absolut keine Platzangst verspüren, wenn sie in die oberen Stockwerke oder auf die äusserst finstere Toilette müssen. Kaufpreis: 130‘000 Dollar.  


Kontroverses Zuhause der Familie Feuerstein

Dieses Objekt könnte direkt aus der amerikanischen Zeichentrickserie «Familie Feuerstein» stammen. Das Haus befindet sich in der Stadt Hillsborough in Kalifornien und hat schon für einige Furore gesorgt. Unter anderem hatte die Stadt den Besitzer verklagt, weil dieser im Vorgarten unter anderem Dinosaurier-Statuen und bunte Pilzskulpturen platziert hatte.


Wohnen im Pilz-Geflecht

Dieses Objekt ist eines der eigenartigsten, die auf «Zillowgonewild» bislang vorgestellt worden sind. Verteilt auf mehrere pilzähnliche Bauten kann man hier für 5‘500 Dollar pro Monat wohnen. Ein wahrer Traum für Pilzliebhaber.


Ein Traum in Pink

Bei diesem Haus ist nicht nur das Äussere pink. Flauschiger Teppich, pinkfarbene Möbel und mit Rüschen verzierte Wände gehören zum Standard-Interieur in diesem Objekt. Kaufpreis: 125‘000 Dollar.


Schlafen in der Star-Wars-Kuppel 

Und gleich noch ein Objekt, das von Pilzen inspiriert sein könnte. Oder von den Häusern auf dem Planeten Tatouine aus Star Wars. Man weiss es nicht so genau. Kaufpreis: 295‘000 Dollar.

Autoren

Redaktorin Baublatt

Zeichnet, schreibt und kreiert gerne. Themenbereiche: Bauprojekte sowohl international als auch regional, News aus Wissenschaft, Forschung, Technik und Design.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Kommunale Schwerpunkte
© Joujou, pixelio.de

Kommunale Schwerpunkte

Vier Mal pro Jahr stehen im Baublatt kommunale Themen im Fokus. Das Spektrum ist breit, es reicht von digitalen Trends, über Nachhaltigkeit und Verwaltungs- und Managementthemen bis hin zur Kommunaltechnik. Die spannendsten Geschichten der letzten Ausgaben sind in diesem Dossier versammelt, aber auch solche von baublatt.ch.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.