Bahn frei für Kantonsbahnhof Altdorf

Bahn frei für Kantonsbahnhof Altdorf

Teaserbild-Quelle: SBB CFF FFS
Bahn frei für Altdorf

Das Projekt Kantonsbahnhof Altdorf der SBB und des Kantons Uri hat vom Bundesamt für Verkehr (BAV) grünes Licht erhalten. Es sieht den Ausbau der Perrons von 220 auf 420 Meter vor und ermöglicht so den Halt von durch den Gotthard-Basistunnel verkehrenden Fernverkehrszügen.

Intercity auf der Gotthardstrecke.
Quelle: 
SBB CFF FFS

Intercity unterwegs auf der Gotthardstrecke: Fernverkehrszüge, die den Gotthardbasistunnel queren, sollen künftig in Altdorf halten können.

Ebenfalls Teil des Projektes ist die Anpassung der Zugänge zu den Bahnanlagen, zudem wird die Personenunterführung verlängert. Mit der Erteilung der Baubewilligung können auch die vom Kanton finanzierten Busbahnhöfe Ost und West realisiert werden. Altdorf avanciert damit zur ÖV-Drehscheibe.

Die Kosten des Gesamtprojekts belaufen sich auf rund 60 Millionen Franken. Der Start der Bauarbeiten für den Kantonsbahnhof ist für diesen Herbst vorgesehen. Damit möglichst effizient gearbeitet werden kann, halten zwischen Dezember 2019 und Dezember 2020 keine Züge in Altdorf. Es wird ein Busersatzverkehr eingerichtet. Läuft alles nach Plan, geht der Kantonsbahnhof im Dezember 2021 in Betrieb.

Letzten Dezember hatten der Urner Regierungsrat, die SBB und das BAV die «Vereinbarung über die Entwicklung des Bahnhof Altdorf zum Kantonsbahnhof Uri» abgeschlossen. Ziel war der Ausbau des Bahnhofs Altdorf zum Kantonsbahnhof Uri. Dieses Ziel ist nun mit dem OK des BAV in Reichweite. (mai/mgt)