In Oberkirch soll eine neue Brücke über die Bahnlinie gebaut werden

Teaserbild-Quelle: Google Maps / Screenshot / Bearbeitung: Pascale Boschung

In Oberkirch soll eine neue Strassenbrücke über das Bahngleis gebaut und die Kantonsstrasse K47 in diesem Bereich saniert und ausgebaut werden. Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich insgesamt auf 7,3 Millionen Franken.

Nahe der Bahnstation Oberkirch überquert die K47 die Bahnlinie Luzern-Sursee. Die über 100 Jahre alte Brücke muss nun saniert werden.
Quelle: 
Google Maps / Screenshot / Bearbeitung: Pascale Boschung

Nahe der Bahnstation Oberkirch überquert die K47 die Bahnlinie Luzern-Sursee. Die über 100 Jahre alte Brücke muss nun saniert werden.

Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat für die Realisierung des Projekts einen Sonderkredit von 3,5 Millionen Franken. Dazu kommen 1,8 Millionen Franken für die eigentliche Sanierung der Strasse und 2,0 Millionen Franken für die neue Brücke.

Diese beiden kleineren Kredite hat der Regierungsrat bereits in eigener Kompetenz beschlossen. Die K47 führt von Oberkirch nach Buttisholz. Nahe der Bahnstation Oberkirch überquert sie die Bahnlinie Luzern-Sursee.

Gewichtsbeschränkung von 28 Tonnen

Der Regierungsrat schreibt in seiner am Montag publizierten Botschaft, dass die über hundert Jahre alte Brücke saniert werden müsse. Auch genüge sie mit ihrer Gewichtsbeschränkung von 28 Tonnen nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Der Durchlass, den die Brücke der Bahn gewährt, entspricht ebenfalls nicht mehr den heutigen Normen. Damit die Brücke das von der SBB geforderte sogenannte Lichtraumprofil einhält, wird sie gegenüber der alten um 1,35 Meter angehoben.

Die Brücke wird neu 13 Meter breit sein und damit rund drei Meter breiter als das heutige Bauwerk. Wegen des Anhebens und Verbreiterns der Brücke ist auch eine neue, rund hundert Meter lange Stützmauer nötig. Vom Strassenausbau sollen auch die Velofahrer profitieren. Seeseitig gibt es einen Radstreifen, bahnseitig einen kombinierten Rad- und Gehweg. (sda/pb)