Implenia realisiert Vierspurausbau an Bahnhof in Liestal

Teaserbild-Quelle: SBB

Der Baukonzern Implenia hat einen Auftrag an Land gezogen. Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB betrauen Implenia mit dem Auftrag für den Vierspurausbau am Bahnhof in Liestal. Das Auftragsvolumen liegt bei rund 115 Millionen Franken.

Implenia realisiert für die SBB den Vierspurausbau am Bahnhof in Liestal. 
Quelle: 
SBB

Implenia realisiert für die SBB den Vierspurausbau am Bahnhof in Liestal. 

Zwischen 2019 und 2025 bauen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) den Bahnknoten Liestal aus. Um Zugkreuzungskonflikte zu vermeiden und einen störungsfreien und pünktlicheren Bahnverkehr zu erreichen werden die Trasseekapazitäten am Bahnhof in Liestal erweitert. Dies geschieht im Rahmen des Projekts Vierspurausbau, das den Ausbau der Gleisanlagen auf vier Spuren vorsieht. Daneben wird im Norden des Bahnhofareals ein neues Wendegleis für S-Bahn-Züge gebaut. Letzteres ist eine der Voraussetzungen für den S-Bahn-Viertelstundentakt zwischen Basel und Liestal.

Mit dem Vierspurausbau haben die SBB Implenia betraut. Neben der Erweiterung der Gleisanlage gehören auch die Anpassungen aller Über- und Unterführungen sowie der Stützwände, eine Erweiterung der Perronanlagen, ein Parkhaus und weitere Gewerke zum Ausbaupaket. Das Auftragsvolumen liegt bei rund 115 Millionen Franken, wie der Baukonzern am Montagabend mitteilte. Die Bauarbeiten sollen im Sommer 2019 starten und bis 2025 dauern. (pb/mgt)