Ikea-Paradies mitten in Wien: Billy wohnt grün

Teaserbild-Quelle: Ikea
Billy wohnt grün

Trotz unterschiedlichen Geschmäckern ihrer Bewohner dürften viele Wohnungen etwas gemeinsam haben: ein Billy-Regal. Den Ikea-Klassiker gibt es seit 1978. Wer ein solches Stück kaufen will und in Wien wohnt, kann es beim Westbahnhof erstehen. Dort baut der Möbelriese seit Jahresbeginn am laut eigenen Angaben «weltweit innovativsten Ikea-Geschäft in einem Stadtzentrum».

Ikea (Visualisierung)
Quelle: 
Ikea

Bäume sollen dereinst an der Fassade und auf dem Dach gedeihen...

Veränderte Kundenbedürfnisse wie Online-Shopping sollen beim Konzept miteinfliessen: «Alle Produkte, die grösser als ‹Kleinzeug› sind, werden innerhalb von maximal 24 Stunden nach Hause geliefert.» Das Geschäft richtet sich nach den Bedürfnissen von Fussgängern und ÖV-Nutzern, ein Parkhaus bietet das siebengeschossige Möbelparadies nicht. Dafür ist im Gebäude aus der Feder der Wiener Querkraft Architekten ein Hotel vorgesehen.

Zudem bietet es seinen Besuchern dereinst «mehr Grün als ein Park von derselben Fläche». Auf dem Gebäude sind 160 Bäume geplant, die sowohl auf der Fassade als auch im Dachgarten gedeihen. Sie sollen «ein angenehmes Mikroklima» schaffen und das Gebäude bis zu zwei Grad herunterkühlen. (mai)

Ikea (Visualisierung)
Quelle: 
Ikea

Der Neubau ist nicht auf Kunden mit Autos ausgerichtet.