Flughafen Genf baut für 270 Mio. neues Logistikzentrum

Teaserbild-Quelle: zvg
Flughafen Genf baut für 270 Mio. neues Logistikzentrum

Der Flughafen Genf investiert 270 Millionen Franken in den Bau eines neuen Logistikzentrums für die Gepäcksortierung. Das neue Zentrum soll Ende 2022 in Betrieb gehen und 5200 Gepäckstücke pro Stunde sortieren können.

Gepäcksortieranlage
Quelle: 
zvg

Gepäcksortieranlage

Beim im April gestartete hoch komplexen Projekt der neuen Logistikzentrale fand heute die Grundsteinlegung statt. Die Arbeiten auf der Grossbaustelle finden statt, während die aktuelle Gepäcksortieranlage weiter in Betrieb ist. Insgesamt 41 Unternehmen sind daran beteiligt.

Das neue Logistikzentrum mit insgesamt 13,5 Kilometern an Förderbändern wird 5200 Gepäckstücke pro Stunde sortieren können, deutlich mehr als die 2750 des aktuellen Systems.

3D-Scanner

Gemäss Flughafendirektor André Schneider entspricht die neue Anlage den verschärften europäischen Anforderungen für die Durchleuchtung von aufgegebenem Gepäck. Dazu gehören dreidimensionale Scanner, welche die heutigen zweidimensionalen Geräte ersetzen.

Das bestehende System wurde zwischen 1980 und 1990 noch von der ehemaligen Swissair installiert. Die Anlagen, die 16 Stunden am Tag arbeiten, sind allerdings sehr wartungsintensiv, und die Suche nach Ersatzteilen wird immer schwieriger. (MGT/bk)