Dänemark: Grosser Turm für kleinen Ort

Dänemark: Grosser Turm für kleinen Ort

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Dorte Mandrup/Mir
Dänemark: Grosser Turm für kleinen Ort

Dorte Mandrup hat für den einen kleinen Ort in Dänemark einen gigantischen Turm entworfen: den neuen, über 300 Meter hohen Hauptsitz des Modeunternehmens Bestseller. Er dürfte wie Thom Maynes bislang nicht realisierter Wolkenkratzer in Vals für heftige Diskussionen sorgen.

Wolkenkratzer
Quelle: 
Dorte Mandrup/Mir

Hoher Turm im flachen Land: der Entwurf für den Hauptsitz von Bestseller.

Während es um den 380-Meter-Turm für Vals aus der Feder von Thom Mayne still geworden ist, soll es sich in Dänemark in einem ebenfalls eher kleinen Ort bald himmelhoch türmen: Im dänischen Brande mit rund 7000 Einwohnern plant das dänische Modeunterunternehmen Bestseller einen 320-Meter-Turm. Die Architektur dazu stammt ebenfalls von einem grossen Namen der Zunft, von der dänischen Architektin Dorte Mandrup. – Dass der geplante Bau ebenso wie der Turm für Vals Diskussionen sorgen wird, zeichnet sich bereits ab. Laut der britischen Zeitung „The Independent“ hat ihn das dänische Satiremagazin „Rokokoposten“ bereits mit dem Turm von Sauron im Herrn der Ringe verglichen.

Bestseller werde mit dem Projekt nicht nur auf die eigene Marke aufmerksam machen, sondern auch auf Brande, heisst es auf der Website der Architektin. Es soll zu einem „Wahrzeichen“ des Ortes werden. Im Turm will Bestseller seinen Hauptsitz unterbringen. Und in den mit begrünten Dächern versehenen Gebäuden, sie sich um den Fuss des Bauwerks gruppieren, sind neben Büros Ladenflächen für über 30 Geschäfte geplant, zudem sollen ein Hotel, Bildungsinstitutionen und öffentliche Räume in dem Komplex Platz finden. – Für den Baustart steht noch kein definitiver Termin fest. (mai)