SBB ersetzt im Sensetal eine ganze Bahnstrecke

Teaserbild-Quelle: Thomas Leuthard, Flickr, CC

Zurzeit wird die Bahnlinie zwischen Flamatt FR und Laupen BE für 64 Millionen Franken von der SBB erneuert. Nach Beeindigung der Arbeiten können zur Hauptverkehrszeit längere Züge der Sensetalbahn, der Berner S-Bahn und der BLS als bis anhin unterwegs sein.

Wie die SBB am Montag anlässlich einer Baustellenbesichtigung in Neuenegg bekanntgab, erneuert sie im Auftrag der Sensetalbahn nicht nur die Bahnlinie an sich: Sie baut auch die Haltestellen von Flamatt FR bis Laupen aus. So sollen die Perrons künftig 220 Meter lang sein und zudem Vorgaben des Behindertengesetzes entsprechen, sich also 55 Zentimeter über dem Gleisbett befinden. Des Weiteren baut die SBB in Lauben einen komplett neuen Bahnhof, 300 Meter östlich vom heutigen Gebäude.

Schon seit Ende des letztn Jahres fahren zwischen Flamatt und Laupen keine Züge mehr, sondern Busse. Dies, weil mittlerweile der gesamte Bahnkörper ist entfernt worden ist, das heisst Gleise, Schwellen und Schotter. - Die Bauarbeiten sollen im Dezember abgeschlossen sein. (sda/mai)