40 Millionen Franken für Regierungsneubau im Thurgau

Teaserbild-Quelle: © Kanton Thurgau , Kanton Thurgau
TG: 40 Millionen für Regierungsneubau
Neubau Regierungsgebäude Thurgau
Quelle: 
Kanton Thurgau

Neubau Regierungsgebäude Thurgau, Projekt «Dino».

Das Regierungsgebäude des Kantons Thurgau soll um einen Neubau erweitert werden. Der Grosse Rat hiess einen Kredit von 40 Millionen Franken gut.

Die Thurgauer Kantonsverwaltung braucht mehr Platz: Im Moment arbeiten 900 der total 1600 Angestellten der Kantonsverwaltung nicht im alten Regierungsgebäude, sondern in gemieteten Büros an nicht weniger als 43 Standorten.

Damit soll Schluss sein: Der Grosse Rat hiess gestern Abend einen Kredit von knapp 40 Millionen Franken für einen Neubau aus: Errichtet werden soll unmittelbar neben dem alten Regierungsgebäude ein vierstöckiger Holzbau mit Stahlbetonträgern. Der Neubau, Projektname «Dino», ging aus einem Projektwettbewerb hervor und bietet eine Nutzfläche von 3525 Quadratmetern, was für 300 Arbeitsplätze reicht. Der Entwurf stammt von den Architekten Gäumann Lüdi von der Ropp aus Zürich.

Mit dem Erweiterungsbau will der Kanton Mietkosten von jährlich 600‘000 Franken einsparen und betriebliche Abläufe verbessern.

Das Stimmvolk wird voraussichtlich nächstes Jahr über die Vorlage abstimmen, die im Grossen Rat mit nur drei Gegenstimmen durchgewunken wurde. Der Neubau wäre, wenn das Volk zustimmt, ab Frühjahr 2024 bezugsbereit. (mgt/bk)