Wiedereröffnung der Holzbrücke von Olten am 1. August

Wiedereröffnung der Holzbrücke von Olten am 1. August

Teaserbild-Quelle: TMbux, CC BY-SA 3.0, Wikimedia

Bald erstrahlt das Wahrzeichen von Olten wieder in altem Glanz. Im März 2018 war die historische Holzbrücke bei einem Brand stark beschädigt worden, zurzeit laufen die Sanierungsarbeiten. Anlässlich der 1. August-Feier wird sie wiedereröffnet.

Quelle: 
TMbux, CC BY-SA 3.0, Wikimedia

Die über 200jährige Holzbrücke vor dem Brand.

Zurzeit wird die Fahrbahn auf der Südseite der Brücke erneuert. In einer Woche sollen diese Arbeiten soweit fortgeschritten sein, dass der unmittelbar nach dem Brand zur eingeschobene Steg entfernt werden kann, wie die Stadt Olten heute mitteilte. Dazu muss die Brücke laut Stadt kommenden Freitag während des ganzen Tages komplett gesperrt werden.

Anschliessend steht die neue Gehfläche auf der Südseite auf einer Breite von wiederum rund zwei Metern den Fussgängern wieder zur Verfügung; Das Fahrverbot gilt in diesem Bereich weiterhin, ebenso das Rauchverbot auf der gesamten Brücke. Auf der Nordseite werden dann die dort unter der Fahrbahn liegenden Werkleitungen erneuert. Des Weiteren werden die Brandmeldeanlage und ein neues Taubenschutznetz installiert.

Einfachere Reinigung

Ebenfalls zu den Sanierungsarbeiten gehörte der Ersatz von drei Holzpfeilern mit je drei Balken. Zudem sorgen im Randbereich der Brücke demontierbare Holzbretter dafür, dass sich bei der jährlichen Reinigung leicht brennbares Material wie Konfetti, Spinnweben und Staub besser entfernen lassen.

Die aktuelle Holzbrücke stammt aus dem Jahr 1803, erstmals erwähnt worden war der Aareübergang allerdings bereits 1295. (mai/Material der SDA)