08:03 BAUPRAXIS

Nachhaltige Akustik: Der Pilz macht den Ton

Teaserbild-Quelle: Fraunhofer Umsicht

Pilze könnten in Zukunft als Verbundwerkstoffe eine entscheidende Rolle einnehmen. So arbeitet das Fraunhofer Umsicht zurzeit am ersten Schallabsorber aus Pilzmyzel, der nicht nur nachhaltig ist, sondern auch akustisch über Vorteile verfügt. Doch die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Julia Krayer Fraunhofer Umsicht Werkstoffe auf Pilzbasis

Quelle: Fraunhofer Umsicht

Seit 2016 beschäftigt sich Julia Krayer vom Fraunhofer Umsicht mit Werkstoffen auf Pilzbasis.

«Meine Vision ist es, dass wir uns zukünftig in Pilze kleiden, auf Pilzen sitzen und in Pilzen wohnen», meint Vera Meyer, Projektleiterin des Forschungsprojekts «Mind the fungi» der TU Berlin, in einem kurzen Video auf der Homepage. Das klingt erst mal nach Zukunftsmusik, da bis anhin die Produkte aus der Pilzbiotechnologie vor allem in der Pharmaindustrie zum Einsatz kommen. Doch Pilze sind vielfältiger als lange gedacht, weshalb gerade in Bereich der pilzbasierten Materialien in den letzten Jahren viel passiert ist. So gibt es diverse Wissenschaftlerteams rund um die Welt, die an Möbeln, Textilien, Baumaterialien wie Isolierungen, Verpackungsmaterialien oder Gewebe aus Pilzen forschen. Kürzlich hat beispielsweise ein Student der TU Berlin den ersten Velohelm aus pilzbasiertem Material entwickelt.

Was diese Forscher eint, ist ihr Glaube, dass Pilze eine wirkliche Alternative zu den erdölbasierten Werkstoffen bilden können. Sie sind nicht nur nachhaltiger, sondern erfüllen ihre Funktion auch im Hinblick auf die Kreislaufwirtschaft. Pilze sind die Könige der Zersetzung und können pflanzliche Rohstoffe in ihre Bestandteile zerlegen. Sie sind aber auch Meister der Synthese und können diese Bestandteile zu einem vielfältigen Produktspektrum weiterverarbeiten. Das macht Pilze so einzigartig und wertvoll für den natürlichen Kreislauf.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Freier Mitarbeiter für das Baublatt.

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.