Training-Service-Center in der Deutschschweiz eröffnet

Teaserbild-Quelle: Jean-A. Luque

Die Schweizer Niederlassung des japanischen Elektrowerkzeug-Herstellers Makita hat 726 Modelle in ihrem Katalog. Mit Ausnahme der klassischen Bohrer braucht es für die Handhabung der Maschinen Beratung und Know-how. «In der Westschweiz befindet sich unser Zentrum in Préverenges VD mit eigenem Maschinenpark sowie eigenen Theorie- und Übungsräumen», sagt Jacques Morier, Direktor von Makita Schweiz. Doch bis vor Kurzem gab es in der deutschsprachigen Schweiz keinen spezifischen Ort an dem Makita ihre Kunden empfangen konnte. «Nun ist es endlich so weit: Wir haben jetzt ein neues Training-Service-Center in Oberbipp eröffnet», zeigt sich Morier zufrieden.
 

Quelle: 
Jean-A. Luque

Die ersten deutschsprachigen Fachleute sind bereits in den Genuss des einladenden und komfortablen neuen 900 Quadratmeter grossen Zentrums gekommen, das sich direkt an der Autobahn A1 im Oberaargau befindet. Für die Wiederverkäufer der japanischen Marke ist dies ein echter Mehrwert. Nun gibt es die Möglichkeit, die technischen Feinheiten der vorgestellten Modelle kennenzulernen und zu schauen, welches Modell am besten auf die Bedürfnisse des jeweiligen Endkunden zugeschnitten ist.

Vor Ort hilft ein deutsch- und französischsprachiger Trainer gerne weiter, und eine ganze Reihe von Maschinen mit jeweiligem Zubehör können nach Belieben getestet werden. So kann auf sämtliche Bedürfnisse der Kunden sowohl in technischer, theoretischer als auch praktischer Hinsicht eingegangen werden. Das Center bietet nebst der Grundausbildung auf Anfrage auch individuelle Schulungen an.

Makita, deren Maschinen für ihre Langlebigkeit und Stabilität bekannt sind, ist zudem stolz auf ihren effizienten After-Sales-Service. Reparaturen dauern maximal 72 Stunden, Lieferungen gar nur 24 Stunden.

079 121 77 60
www.makita.ch