Premoco System AG: Über Nacht geliefert und versetzt

Teaserbild-Quelle: David A. Rosenberger, zvg von Premoco System AG

Für dringend benötige Perron-Installationen am HB Zürich sind Speziallösungen nötig, so auch bei der Platzierung einer Technikkabine auf dem Bauplatz, direkt neben den regelmässig von Zügen befahrenen Gleisen. Die SBB wandten sich an ihren langjährigen Partner im Bereich Modullösungen, die Premoco System AG. Sie empfahl eine komplett vorgefertigte Technikkabine, die relativ kurzfristig geliefert werden kann. Ein Vorteil dieses Kabinen-Typs ist, dass sie direkt auf ein Splittplanum versetzt werden kann, also kein Streifen- oder Einzelfundament benötigt. Dank guter Planung und hohem Vorfertigungsgrad wird so eine hohe Kosteneffizienz erreicht.

Quelle: 
David A. Rosenberger, zvg von Premoco System AG

Um die Kundenanforderungen ins Projekt einfliessen zu lassen, war der Projektleiter von Premoco ab Planungsstart persönlich involviert. Er organisierte und koordinierte alle notwendigen Arbeiten, war für die Bauleitung zuständig und kon­trollierte sowie begleitete alle einzelnen Arbeitsschritte. Die Produktion erfolgte im Werk in Sachseln gemäss den Vorgabe der SBB. Um Kosten zu sparen, wurden nach der Fertigung der Betonmodule alle weiteren Arbeiten wie Flachdach, Gitterboden, Innenverkleidung, Türen und Malerarbeiten bereits im Werk ausgeführt.

Am 8. April wurden die Technikkabine gemeinsam mit 135 Tonnen Gegengewicht für den Pneukran LTM 1500 auf fünf Tiefladern ins Zürcher Zentrum transportiert. Die Installation des Pneukrans war nur in der 40 Meter entfernten Zollstrasse möglich. Diese musste für den Verkehr gesperrt werden, weshalb die Arbeiten nachts ausgeführt wurden. Die Mitarbeiter der Premoco System AG hatten die Arbeitsschritte der verschiedenen Akteure vorgängig detailliert geplant und vor Ort exakt koordiniert. So konnte die Technikkabine am HB Zürich ohne Zwischenfälle und in Bestzeit realisiert und abgeschlossen werden. 

041 660 96 56
www.premoco.ch