News aus der Schweizer Bauwelt

Nach der Einführung der Kommunalmaschine MIC 42 bringt Kärcher ein neues Mitglied der Kompaktklasse auf den Markt: Die MIC 35 macht ebenso wie das bereits erhältliche Modell Eigenschaften der 3,5-Tonnen-Klasse in einer kleineren Plattform verfügbar.

Sie verbindet als Allroundmodell die Vorteile von Geräteträger und Saugkehrmaschine. Mit einer Motor- und Antriebsleistung von 35 PS bewegt sie über eine Tonne Nutzlast und damit verschiedene Anbaugeräte problemlos.

Die starke Antriebsleistung sowie der hohe Fahrkomfort sorgen für flexibles, angenehmes Arbeiten. So lassen sich Arbeitstage von acht Stunden und mehr problemlos meistern. Die kompakte Bauweise bringt eine hohe Wendigkeit mit sich. Gleichzeitig stellt der lange Radstand von 1500 Millimeter ein stabiles Fahrverhalten sicher. Zudem erfüllt auch die MIC 35 mit dem Commonrail-Motor mit Dieselpartikelfilter die seit Anfang Jahr geltenden Emissionsvorgaben der Abgasnorm EU Stage V. Der niedrige Kraftstoffverbrauch ist umweltschonend und gleichermassen wirtschaftlich. Der Wechsel von Anbaugeräten
gestaltet sich bei der MIC 35 sehr einfach. Alltagsanwendungen von Kehren über Wildkrautentfernung bis zum Winterdienst sind dank des bewährten Schnellwechselkonzepts von Kärcher mühelos zu bewältigen.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Anmelden mit Login

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen? Einen Einblick zu exklusiven Baublatt-Inhalten bietet unser kostenloses Probeabo für einen Monat.