Gilsonite und Gilsoflex verstärken die Asphaltkonstruktion

Teaserbild-Quelle: zvg

Verformungen in Asphaltkonstruktionen können, verstärkt durch den konstant zunehmenden Schwerverkehr sowie der Veränderung des Klimas, innerhalb der geplanten Nutzungsdauer auftreten. Die Anwendung von speziellen bituminösen Bindemitteln wie Gilsonite oder Gilsoflex kann diese Problematik dauerhaft lösen.

Quelle: 
zvg

Naturasphalte des Typs Gilsonite werden im Strassenbau seit langem verwendet, um den Verformungswiderstand und die Rissanfälligkeit von Asphaltkonstruktionen zu verbessern. Gilsonite ist ein zu 99,9 Prozent aus reinem Kohlenwasserstoffharz bestehender Naturasphalt, welcher aufgrund seiner Zusammensetzung Bitumen sehr ähnlich ist und deshalb für die Anwendung im Strassenbau sehr geeignet ist. Die spezielle Zusammensetzung von Gilsonite beeinflusst den molekularen Aufbau von Strassenbaubitumen und bewirkt dadurch eine Erhöhung des Widerstands gegen Verformungen. Die Kälteeigenschaften werden im Gegensatz dazu nur geringfügig beeinflusst. Zudem sinkt dadurch die Anfälligkeit für oxidative Strukturänderungen, und die Beständigkeit gegen vorzeitige Alterung steigt signifikant.

Gilsonite wird vor allem in Binder- und Tragschichten eingesetzt um die dadurch erzielte Festigkeitsverbesserung zielgerichtet zu nützen. Für den Einsatz in Deckschichten wurde Gilsoflex, eine Kombination aus Gilsonite und ausgewählten Elastomeren, entwickelt. Dieses Produkt bringt die notwendige Elastizität mit, um die Oberflächenbeanspruchungen schadlos über einen längeren Zeitraum aufzunehmen. Durch den Einsatz von Gilsoflex wird die direkte Modifikation von Bitumen an der Asphaltmischanlage möglich. 

056 426 82 55
www.pavono.com