Garagentore noch vielfältiger gestalten mit Duragrain

Garagentore noch vielfältiger gestalten mit Duragrain

Teaserbild-Quelle: Hörmann Schweiz
Quelle: 
Hörmann Schweiz

Hörmann hat ein spezielles Druckverfahren entwickelt, das es ermöglicht, unterschiedlichste Designs fotorealistisch auf Garagen-Sectionaltoren abzubilden. Das Ergebnis ist die neue glatte Oberfläche Duragrain, die damit für eine einzigartige Gestaltungsvielfalt im Garagentorbereich steht. Neben Sicherheit, Komfort und Wärmedämmung spielt am Haus auch das äussere Erscheinungsbild eine wichtige Rolle. Das Design eines Garagentores trägt dazu entscheidend bei. 

Individualität ist Trumpf, moderne Holz-, Beton- oder Rostoptik erfreut sich einer steigenden Nachfrage. Hörmann stellte zur Bau 2019 in München erstmals sein neues Druckverfahren für Garagen-Sectionaltore vor, mit dem Holzdekore und Trenddesigns wie beispielsweise Beton oder rostiger Stahl fotorealistisch abgebildet werden können. Die Oberfläche Duragrain schafft somit ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Garagen-Sectionaltore von Hörmann mit moderner L-Sicke sind in 24 fotorealistischen Duragrain-Dekoren verfügbar. Darunter unter anderem «Rusty Steel», «Beton» und diverse Holzarten wie «White Oak», «Bambus» oder «Teak». Diese Motive werden detailgetreu, farbecht und sehr natürlich auf den Toren abgebildet und mit einem hochfesten Schutzlack für eine 
dauerhaft schöne Toransicht versiegelt. Die Duragrain-Oberfläche ist zudem UV-beständig und kratzfest, sodass weder starke Sonneneinstrahlung zum Verblassen des Designs führt, noch Kratzer das Design beschädigen können. 

0848 463 762
www.hoermann.ch