Fahrmischer und Betonpumpen von Cifa

Fahrmischer und Betonpumpen von Cifa

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Wagner + Betontechnik AG hat am 1. Januar 2019 die Generalvertretung von Cifa übernommen. Der Hersteller von Fahrmischern, Mischerpumpen und Autobetonpumpen gehört zu den grössten Branchenakteuren weltweit.

Mit rund 50 Mitarbeitern und Standorten in Sursee, Lyss, Crissier und Winterthur ist die 1972 gegründete Wagner + Betontechnik AG einer der führenden Anbieter von Maschinen und Geräten für die Betonbearbeitung in der Schweiz. Die Cifa-Produkte erweitern das spezialisierte Angebot, das von der Vibriernadel über Betonkübel und Rotorglätter bis zur Betonpumpe reicht.

Die neue Fahrmischerpumpe MK28E von Cifa.
Quelle: 
zvg

Die neue Fahrmischerpumpe MK28E von Cifa.

Die Magnum MK28E ist die weltweit erste Fahrmischerpumpe mit Hybrid-Plug-in-Technologie. Sie verbraucht weniger Kraftstoff, verursacht weniger Lärm und bietet mehr Umweltschutz. Mit diesem neuen Produkt erweitert Cifa sein Design- und Entwicklungsprogramm Energya, das 2011 mit dem ersten Hybridfahrmischer lanciert wurde. Die MK28E verfügt über eine 7-Kubikmeter-Trommel und einen 28-Meter-Verteilmast. Die verwendete Hybridtechnologie ermöglicht den Betrieb der Fahrmischerpumpe auch bei ausgeschaltetem LKW-Motor. Trommeldrehung, Abstützung der Maschine, Ein- und Ausfalten des Armpakets und das Pumpen von Beton sind nun auch rein elektrisch möglich.

Die Batterie kann in vier verschiedenen Modi geladen werden: direkt über das Stromnetz, über eine externe Ladestation, mit Hilfe des Dieselmotors und über das Kers-System (Kinetic Energy Recovery System). Dieses ermöglicht der Magnum MK28E, während der Rollphasen des Fahrzeugs Energie zurückzugewinnen, die sonst verloren gehen würde. Die letzten beiden Armsegmente der MK28E bestehen aus Carbon. Der Kohlefaserverbundwerkstoff sorgt dank seiner Leichtigkeit und Festigkeit für ein niedrigeres Gesamtgewicht der Maschine.

Ein weiterer Fortschritt aus dem Energya-Programm betrifft die Fahrmischer. An der Bauma in München wird der erste Fahrmischer «Zero Emission» auf einem gasbetriebenen Fahrgestell vorgestellt. Dieses gewährleistet eine gute Umweltverträglichkeit.

Neue Autobetonpumpe Cifa K67H mit aktiver Stabilitätskontrolle.
Quelle: 
zvg

Neue Autobetonpumpe Cifa K67H mit aktiver Stabilitätskontrolle.

Die neue 67-Meter-Autobetonpumpe K67H ist die längste Cifa-Maschine, die bisher auf einem sechsachsigen Fahrgestell aufgebaut wurde. Sie hat ein siebenteiliges Armpaket mit RRZ-Faltung. Die letzten vier Abschnitte bestehen aus dem eigenen CFK-Verbundwerkstoff Carbotech, der zum niedrigen Gesamtgewicht von weniger als 60 Tonnen beiträgt.

Zur Serienausstattung dieses Modells gehört wie bei der gesamten Carbotech-Reihe das Maschinenmanagementsystem Smartronic Gold mit aktiver Stabilitätskontrolle ASC (Advanced Stability Control), Fehlerdiagnose und neuen elektronischen Funktionen zur Erleichterung der Bedienung auf der Baustelle. Die Maschine zeichnet sich auch durch die doppelwandigen Long-Life-Top-Verrohrungen aus, die eine hohe Verschleissfestigkeit mit geringem Gewicht vereinen.

Tel. 041 921 71 71
www.wagner-betontechnik.ch