Swisspower Renewables investiert in Italien

Teaserbild-Quelle: Fotari70DX, Pixabay-Lizenz
Swisspower Renewables investiert in Italien

Die Swisspower Renewables AG baut ihre Investitionen in die Wasserkraft weiter aus: Sie übernimmt 50 Prozent der Anteile an der italienischen Energie Ambiente.

Die Energia Ambiente SpA besitzt neun Wasserkraftwerke in der Provinz in der lombardischen Provinz Sandrio. Mit einer installierten Leistung von rund 38 Megawatt beträgt die erwartete jährliche Stromproduktion rund 88 Gigawattstunden. Swisspower Renewables übernimmt das Aktienpaket von der Investmentgesellschaft „3New & Partners SpA“. Die restlichen 50 Prozent der Aktien werden wie bis anhin von der italienischen Bissi Holding SpA gehalten, einer Beteiligungsgesellschaft, die wie Swisspower Renewables ausschliesslich in erneuerbare Energie investiert.

Strom für rund 140'000 Haushalte

„Mit dieser Akquisition bauen wir unser Wasserkraft-Portfolio in Italien weiter aus“, sagt „Swisspower Renewables“-CEO Felix Meier. Bis anhin besitzt Swisspower Renewables dort 31 Wasserkraftwerke sowie insgesamt 24 Windparks in Italien und Deutschland. Die Gesamtproduktionskapazität des Unternehmens beträgt rund 640 GWh pro Jahr, dies entspricht dem durchschnittlichen, jährlichen Stromverbrauch von rund 140'000 Haushalten.

Mit der aktuellen Investition in Italien will Swisspower Renewables ihre Position als eine der grössten Schweizer Produzentinnen von erneuerbarer Energie im Ausland stärken. «Unser Ziel ist es, mit weiteren Akquisitionen auch künftig zu wachsen und unsere Strategie mit Investitionen in Wasserkraft und Onshore-Windkraft konsequent weiterzuverfolgen», so Meier.

Bei der Swisspower Renewables AG handelt es sich um eine von elf Swisspower-Stadtwerken und vom Energieinfrastrukturfonds „UBS Clean Energy Infrastructure 2 KmGK“ (UBS-CEIS 2) gehaltene Beteiligungsgesellschaft. (mai/mgt)