Video: So funktioniert Bauen ausserhalb der Bauzone

Teaserbild-Quelle: Screenshot / hzb-bab.ch
Video: So funktioniert Bauen ausserhalb der Bauzone

Die Bestimmungen für das Bauen ausserhalb der Bauzonen, vor allem in der Landwirtschaftszone, sind komplex. Espace Suisse will zusammen mit seiner Westschweizer Sektion sowie den Kantonen Bern, Jura, Waadt und Wallis mit Hilfe von Kurzfilmen Licht ins Dunkel bringen.


Alle Videos an einem Stück.

Mit der Trennung von Baugebiet (Bauzonen) und Nichtbaugebiet (ausserhalb der Bauzonen) sollen die natürlichen Lebensgrundlagen, die Landschaft und die Umwelt geschützt und das Kulturland erhalten werden. Trotzdem befindet sich heute fast ein Viertel der Gebäude in der Schweiz ausserhalb von Bauzonen, nämlich insgesamt rund 600’000.

Für das Bauen ausserhalb der Bauzonen legen nicht die Kantone sondern der Bund, mit dem Bundesgesetz über die Raumplanung die Bedingungen und Voraussetzungen fest. So sind gewisse Bauten und Anlagen für die Landwirtschaft zonenkonform, andere Bauprojekte benötigen hingegen eine Ausnahmebewilligung. Allerdings sind die Möglichkeiten, ausserhalb der Bauzonen Bauprojekte zu realisieren, stark eingeschränkt. Zudem ist das Baubewilligungsverfahren komplexer als in einer Bauzone.

Die Kantone Bern, Jura, Waadt und Wallis sowie Espace Suisse, der nationale Verband für Raumplanung und dessen Westschweizer Sektion, haben sich darum für ein gemeinsames Filmprojekt zusammengetan: Vier Kurzfilme und eine längere Version zeigen auf, was und wie ausserhalb der Bauzonen gebaut werden darf – und was nicht. Diese Filme geben auch Auskunft über die zuständigen Behörden sowie über die Konsequenzen, wenn die geltenden Bestimmungen nicht befolgt werden. (mai/mgt)

Hier gehts zur Website mit den separaten Videos.