«Unregelmässigkeiten» an Dach der Tissot-Arena in Biel festgestellt

«Unregelmässigkeiten» an Dach der Tissot-Arena in Biel festgestellt

Teaserbild-Quelle: Pascale Boschung

Bei Kontrollarbeiten am Dach über der «Place publique» der Bieler Tissot-Arena sind Unregelmässigkeiten an Schweissstellen festgestellt worden. Vorsichtshalber ist deshalb dieser gedeckte Platz zwischen Fussball- und Eishockeystadion abgesperrt worden.

Baustellenschild, Symbolbild.
Quelle: 
Pascale Boschung

Baustellenschild, Symbolbild.

Wie die Stadt Biel am Freitag mitteilte, bleibt der Zugang zu den Sportanlagen, zu den Kinos, zur Bowlinganlage und zum Restaurant über die Seiten- und Inneneingänge gewährleistet. Die Dauer der Sperrung ist noch unbekannt. Entdeckt wurden die Unregelmässigkeiten bei Kontrollarbeiten, welche von den Miteigentümern des Gebäudekomplexes im Rahmen der Fünfjahresgarantie durchgeführt wurden. Sie machen «eine vertiefte Expertenuntersuchung» nötig. Diese soll zeigen, welche Korrekturmassnahmen erforderlich sind.

Die Miteigentümer haben nach Feststellung der Unregelmässigkeiten die Firma HRS Real Estate AG informiert, welche für den Bau der Tissot-Arena zuständig war. Sie haben sie aufgefordert, so schnell wie möglich dafür zu sorgen, dass die Place publique wieder geöffnet werden kann. Für die Arena läuft noch die Garantiefrist. Deshalb gehen laut Stadt Biel die Reparaturkosten zu Lasten der Erstellerin. (sda)