Swissmetall: Konkurs abgewendet

Autor:
Teaserbild-Quelle: Swissmetal
Swissmetal: Konkurs abgewendet

Der Konkurs der Industriefirma Swissmetall ist abgewendet: Mit der Hauptgläubigerin konnte eine Einigung erzielt werden, womit 160 Arbeitsplätze gerettet sind.

Kupferkabel
Quelle: 
Swissmetal

Symbolbild Kupferkabel Swissmetal

Dem Industrieunternehmen Baoshida Swissmetal, mit Standorten in Dornach BL und Reconvilier BE, drohte bis vor Kurzem der Konkurs. Grund: Es konnte mit der Hauptgläubigerin, der China Development Bank, keine Einigung über deren Forderungen erzielt werden.

Trotzdem ist der Konkurs nun abgewendet: Die Aktien wurden von der im Juli gegründeten Swissmetal Industries AG erworben, womit das Unternehmen wieder in Schweizer Hände kommt und die 160 Arbeitsplätze in Dornach BL und Reconvilier BE vorerst gesichert sind. Allerdings plant das neue Unternehmen, zwischen 2024 und 2026 die Aktivitäten in Reconvilier im Berner Jura zu konzentrieren.

Swissmetall ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Produkten aus Kupfer und Kupferlegierungen. Zum Einsatz kommen diese beispielsweise in der Elektronik, der Telekommunikation, der Luftfahrt und der Autoindustrie.

Klage offen

Noch offen ist eine Klage der Hauptgläubigerin der Baoshida Swissmetal, der China Development Bank, beim bernischen Obergericht. Diese Bank findet, sie sei vom Sachwalter in ungenügender Weise über den Verkauf informiert worden. Die neuen Firmenbesitzer gehen gemäss Radio Jura aber nicht davon aus, dass diese Klage ein Problem darstellen wird.

Autoren

Freier Mitarbeiter für das Baublatt.