08:11 BAUBRANCHE

Museum Enter baut in Derendingen eine neue «Technikwelt»

Teaserbild-Quelle: Waldrap GmbH

Wegen des Bahnhofumbaus in Solothurn zieht das Museum für Computer und Unterhaltungselektronik nach Derendingen. Dort soll bis zum Herbst 2023 ein Neubau mit einer Ausstellungsfläche von über 5000 Quadratmetern entstehen.

Museum Enter Neubau Derendingen

Quelle: Waldrap GmbH

So soll der Neubau des Museums Enter in Derendingen dereinst aussehen.

Weil der Solothurner Hauptbahnhof auf der Südseite ausgebaut wird, verlässt das Museum Enter seinen dortigen Standort und zieht nach Derendingen. Die Gemeinde Derendingen hat soeben die Baubewilligung für das neue Museumsgebäude erteilt, wie die «Solothurner Zeitung» meldet.

In dem geplanten Neubau mit drei Stockwerken will die Trägerstiftung eine «Technikwelt» einrichten. Auf über 5000 Quadratmetern entstehen neben der Ausstellung eine Academy, ein Eventraum für über 500 Personen, ein Auditorium, ein Elektronik- und Museums-Shop sowie ein öffentliches Bistro. Das Budget für gesamte Projekt beträgt 14,2 Millionen Franken.

Museum will Technikgeschichte zugänglich machen

Das Museum Enter stellt rund 10 000 Objekte aus der Radio-, Fernseh- und Computergeschichte aus den Anfangsjahren bis zur Gegenwart aus. Neben Computern ab 1950 zeigt es zum Beispiel mechanische und elektronische Rechenmaschinen, Objekte aus der Radio- und Fernsehtechnik, Tonaufnahme- und Wiedergabegeräte aus der Zeit zwischen 1860 und 1990 sowie Telekommunikationsgeräte.

Das Museum bezeichnet die Sammlung von noch funktionierenden Computersystemen als «vermutlich weltweit einzigartig». «Unser Ziel ist es, die Technikgeschichte zugänglich zu machen, Kulturerbe zu erhalten und Jugendliche an technische Berufsbilder heranzuführen», heisst es auf der Webseite des Museums.

Die Bauarbeiten für die neue «Technikwelt» in Derendingen sollen gemäss dem Bericht bereits in diesem Winter beginnen. Ziel sei es, den Neubau im Herbst 2023 zu eröffnen. Das bestehende Museum in Solothurn bleibt mindestens bis Ende 2022 noch geöffnet.

Im neuen Gebäude sollen weitere Ausstellungen und museumsnahe Handwerksbetriebe und Dienstleister unterkommen. Die Academy soll Jugendliche und interessierte Erwachsene anlocken. Das Angebot werde zurzeit mit Lehrpersonen und Hochschulen entwickelt. Zudem plant die Trägerstiftung einen Shuttle-Service vom Hauptbahnhof Solothurn nach Derendingen – dereinst vielleicht mit einem selbstfahrenden Fahrzeug.

Künftig viermal so viele Besucher

Derzeit begrüsst das Enter 8000 Besucher im Jahr. Am neuen Standort wollen die Verantwortlichen diese Zahl mehr als vervierfachen. 40 000 Besucherinnen und Besucher jährlich sind das angestrebte Ziel. Zudem wird eine Marketingstrategie entwickelt. «Uns kennt man nicht», so Stiftungsratspräsident Felix Kunz gegenüber der Zeitung, «selbst in Solothurn nicht so gut.» (mgt)

Weitere Bauprojekte im Kanton Solothurn

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.