08:03 BAUBRANCHE

Kolumne zum Donnerstag: Die Kraft der Zusammenarbeit

Geschrieben von: Franziska Bürki
Teaserbild-Quelle: libertyslens, Flickr, CC

In der Kolumne zum Donnerstag berichten Exponenten der Branche über das, was sie bewegt. Heute beschäftigt sich Franziska Bürki, Geschäftsführerin von Entwicklung Schweiz, mit dem Stellenwert einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

Schreibmaschine Kolumne Symbolbild

Quelle: libertyslens, Flickr, CC

Schreibmaschine, Schmuckbild.

Unsere Zeit ist geprägt vom Wandel in unsicheren Zeiten. Die Erwartungen an unsere Flexibilität und an Agilität sind entsprechend hoch. Ob Strukturen, Prozesse, Rollen, Aufgaben, Technologien oder Gesetze – alles ist von Veränderungen betroffen. Dieser Wandel ist ein ungewisser Weg. Er erfordert Ausdauer und Kraft. Wer bei dieser Veränderung mitwirken will, muss gedanklich fit sein.

Aus diesem Grund fürchten wir uns oft davor, die Veränderung auch wirklich zu wollen. Der frühere deutsche Bundespräsident Gustav Heinemann hat sehr treffend gesagt: «Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte». Deshalb darf es nicht so weit kommen, dass die Bauwirtschaft den Zeitpunkt verpasst, mit der Veränderung Schritt zu halten.

Wandel ist ein Prozess. Das geht nicht von heute auf morgen. Er benötigt Zeit. Zeit ist aber ein rares, teures Gut. Aus diesem Grund ist es wichtig, so effizient wie möglich ans Ziel zu kommen. Damit das möglich ist, müssen wir alle im richtigen Moment unsere Stärken, Erfahrungen und unser Wissen einsetzen. Gemeinsam können wir Veränderungen zielgerichtet und schneller vorantreiben. Wenn wir in der Veränderung gemeinsame Chancen erkennen, motiviert dies uns zu Innovation und Verbesserung.

«Wenn alle zusammen nach vorne schauen, kommt der Erfolg von selbst», das hat schon der Automobilpionier Henry Ford erkannt. Das gemeinsame Handeln treibt uns zum Erfolg. Beschreiten wir den Weg der Veränderung zusammen, schürt er keine Angst mehr, sondern wird gleichzeitig zum gemeinsamen Erfolgserlebnis.

Deshalb ist es dem Verband Entwicklung Schweiz und seinen Mitgliedern wichtig, im Wandel Chancen zu erkennen. Wir möchten Dinge so gestalten, dass neuer Mehrwert entstehen kann. Wir sind überzeugt, dass die partnerschaftliche Zusammenarbeit einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist. Nur so können wir eine hohe Zufriedenheit der Kunden bei gleichzeitig herausragender Qualität und Effizienz erreichen.

Ein Mehrwert kann zudem nur auf dem Grundsatz von umfassender Nachhaltigkeit entstehen. Dieses ehrgeizige Ziel können wir nur gemeinsam und mit geteilter Verantwortung umsetzen. Dabei hängen die Rollen und Aufgaben der beteiligten Akteure von den gewählten Prozessen und Modellen ab. Es ist aus unserer Sicht unerlässlich, diese so zu wählen, dass sie zielführend und für alle Akteure motivierend sind.

Die zunehmende Komplexität und unerwartete Ereignisse erfordern von uns allen eine hohe Flexibilität. Dabei gilt es, die Gesamtsicht nicht zu verlieren. Erfahrungswerte müssen rasch auf neue Situationen und Herausforderungen angewendet werden können. Zu meiner persönlichen Freude können unsere Mitglieder dazu als verlässliche Partner Hand bieten. Dank ihren Tätigkeiten über den gesamten Wertschöpfungsprozess hinweg verfügen sie über langjährige Erfahrung und das notwendige Know-how.

Lassen Sie mich mein Plädoyer für die Zusammenarbeit mit dem inspirierenden Zitat des Philosophen Luc de Clapiers schliessen: «Die Kunst, Pläne zu machen, besteht darin, den Schwierigkeiten ihrer Ausführung zuvorzukommen.»

Geschrieben von

Geschäftsführerin von Entwicklung Schweiz

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.