Gemeindeversammlung genehmigt Rückzonung dreier Parzellen in Büron

Teaserbild-Quelle: Ralph Reichelt wikimedia CC BY-SA 4.0

Die Gemeindeversammlung von Büron hat am Montagabend der Rückzonung von über 15'000 Quadratmeter Bauland in die Landwirtschaftszone zugestimmt. Sie wies Einsprachen gegen die Umwandlung von drei Parzellen ab.

Büron, Luzern
Quelle: 
Ralph Reichelt wikimedia CC BY-SA 4.0

Büron, Luzern. (Symbolbild)

Wegen dem revidierten Raumplanungsgesetz des Bundes hat der Kanton Luzern 21 Gemeinden dazu verpflichtet, Rückzonungen von 67 Hektaren Bauland vorzunehmen. Mit den rund 1,5 Hektaren erfülle Büron gemäss dem positiven Vorprüfungsbericht des Kantons die Rückzonungsauflage, hiess es bei der Gemeinde am Dienstag auf Anfrage.

Die drei Parzellen sind 12'000 Quadratmeter, 1600 Quadratmeter und 1900 Quadratmeter gross. Die Besitzer hatten gegen die Rückzonung Einsprache erhoben, über diese hatte die Gemeindeversammlung zu befinden. Bei allen dreien gab es Gegenstimmen.

Einsprache von WWF Luzern

Eine vierte Einsprache hatte der WWF Luzern eingereicht, dem die Rückzonungen nicht weit genug gingen. Seine Einsprache wurde allerdings deutlich mit 123 zu 2 Stimmen abgewiesen. Die Teilrevision der Ortsplanung mit den Rückzonungen nahm die Gemeindeversammlung an. Die Rückzonungen sind noch nicht rechtskräftig. (sda)