Fertigungsindustrie erhält eine neue Messe in Bern

Teaserbild-Quelle: Bernexpo
Fertigungsindustrie erhält eine neue Messe in Bern

Ab 2021 soll in Bern im Zweijahresturnus eine neue Messe der Maschinen- und Metallbranche sowie des Werkzeugmaschinenhandels stattfinden. Die beiden nationalen Branchenverbände Tecnoswiss und Swissmechanic haben eine Partnerschaft mit der Bernexpo geschlossen.

Gebäude der Messeorganisatorin Bernexpo.
Quelle: 
Bernexpo

Gebäude der Messeorganisatorin Bernexpo.

Im März 2021 wird in Bern eine neue Messe der Maschinen- und Metallbranche sowie des Werkzeugmaschinenhandels stattfinden. Die beiden Branchenverbände Tecnoswiss und Swissmechanic sind dafür mit der Berner Messeorganisatorin Bernexpo eine Partnerschaft eingegangen.

Die drei Partner sprechen in einer Mitteilung von einer "neuen Leitmesse der Fertigungsindustrie" in der Schweiz. Sie richte sich an alle relevanten Vertreter der Maschinen- und Metallbranche sowie aus dem Werkzeugmaschinen- und dem dazugehörigen Werkzeughandel.

Gemeinsam streben Swissmechanic, Tecnoswiss und Bernexpo nach eigenen Angaben ein Messeangebot an, das aktuellste Entwicklungen, Produkteneuheiten und massgebende Informationen bündelt.

In den nächsten Monaten werde es darum gehen, den Markenauftritt, das detaillierte Programm und das genaue Angebot der neuen Messe zu erarbeiten. "Unter Hochdruck" würden Gespräche mit weiteren Kooperationspartnern geführt. Ab 2021 soll die Messe alle zwei Jahre stattfinden.

Tecnoswiss ist der Zusammenschluss der Schweizer Handelsfirmen für Werkzeugmaschinen, Ausrüstungen und Werkzeuge. Swissmechanic ist der Arbeitgeber-, Fach- und Berufsverband der mittelständischen Unternehmer in der Maschinen-, Elektro- und Metallbranche. (sda/bb)