10:01 BAUBRANCHE

Das Swiss Lighting Forum wird zum virtuellen Licht-Talk

Teaserbild-Quelle: daKub, Pixabay, gemeinfrei

Das Swiss Lighting Forum (SLF) wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie digital ausgerichtet. Am 28. Januar erwartet die Lichtexperten ein abwechslungsreicher Online-Anlass mit aktuellen Themen.

LED-Streifen Licht Beleuchtung Swiss Lighting Forum SLF Basel

Quelle: daKub, Pixabay, gemeinfrei

LED-Streifen (Symbolbild).

Über eine physische Durchführung des Swiss Lighting Forum (SLF) sei intensiv diskutiert worden, schreibt der Veranstalter Electrosuisse in einer Medienmitteilung. Nach «verschiedensten Gesprächen und einer klaren Auslegung der Risiken» sehe man sich gezwungen, das Forum vom 28. Januar 2021 in Basel abzusagen und zu verschieben. Anstelle des physischen Swiss Lighting Forums wird die Schweizer Beleuchtungsbranche am 28. Januar zum virtuellen Licht-Talk eingeladen. Die Organisatoren versprechen «eine kompakte und abwechslungsreiche Halbtagesveranstaltung mit aktuellen Themen und viel Interaktion».

Mit Speed-Networking

Die Vorträge werden live gestreamt. Das Publikum kann Fragen stellen und mit den Referentinnen und Referenten über die Vortragsthemen diskutieren. Angeboten wird zudem ein Speed-Networking. Man kann den Zufallsgenerator entscheiden lassen, mit wem man sich als nächstes unterhält. Das Networking ist auf drei Minuten begrenzt. Die Teilnehmer können auch die Partner und Sponsoren des SLF an ihren virtuellen Ständen besuchen und sich speziell vorbereitete Produktpräsentationen oder -videos ansehen. Das Swiss Lighting Forum 2022 wird voraussichtlich physisch am 27. Januar 2022 im Zürcher Kongresshaus stattfinden. (mgt)

Information

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.