BWO-Forschungsprogramm: Dem Wohnungswesen den Puls fühlen

Teaserbild-Quelle: polybazze, Flickr, CC
Dem Wohnungswesen den Puls fühlen

Das Forschungsprogramm 2020-2023 des Bundesamts für Wohnungswesen (BWO) ist ab sofort online. Es behandelt Themen wie Wohnungsmarkt und -politik oder etwa die Anpassung von Gebäude- und Wohnungsbestand an veränderte Bedürfnisse. Das Programm soll den Akteuren von Markt und Politik Entscheidungsgrundlagen bieten.

Die Fragestellungen, denen sich das Programm widmet, sind vielfältig. Laut BWO soll damit „den tiefgreifenden Veränderungen, mit denen die Gesellschaft konfrontiert ist“, Rechnung tragen. Es soll Entwicklungen aufgreifen, für die von staatlicher Seite einen Handlungsbedarf notwendig machen könnte und dazu praxisorientierte Grundlagen liefern. Gleichzeitig will das BWO mit dem Forschungsprogramm konkrete Ansätze für die Lösung bestehender Probleme unterstützen.

Folgende fünf Themen stehen im Fokus:

  1. Markt und politische Rahmenbedingungen: beobachten, verstehen und evaluieren
  2. Gute Wohnverhältnisse für benachteiligte Bevölkerungsgruppen
  3. Anpassung des Gebäude- und Wohnungsbestandes an veränderte Bedürfnisse
  4. Attraktive Gebiete dank ausgewogenen Wohnungsmärkten
  5. Wohnungspolitik, innovativ und stufengerecht umgesetzt: experimentieren, umsetzen, lernen

Das Programm ist laut BWO als Absichtserklärung gedacht, und soll als Basis für Forschungsprojekte  diene, die in Zusammenarbeit mit privaten Forschungsbüros und Hochschulen umgesetzt werden. (mai/mgt)

Weitere Informationen zum Forschungsprogramm auf www.bwo.admin.ch/wohnforschung20-23