BKW übernimmt deutschen Generalplaner

Teaserbild-Quelle: zvg
BKW übernimmt deutschen Generalplaner

Die Bernischen Kraftwerke haben im Zuge ihres Expansionkurses ein deutsches Architektur- und Generalplanerbüro übernommen. Dessen Gründer erhält zudem einen bedeutenden Architekturpreis.

christoph ingenhoven
Quelle: 
zvg

christoph ingenhoven

Die Bernischen Kraftwerke AG (BKW) befinden sich seit Längerem auf Expansionskurs. Erst vor einer Woche hatte das Unternehmen die swisspro group AG übernommen, um so zu einer schweizweit führenden Anbieterin für Elektrotechnik, ICT und Gebäudeinformatik zu werden. Eine «Schweizer Alternative zu den grossen internationalen Mitbewerbern im Bereich der Gebäudetechnik» soll entstehen.

Nun haben die BKW ihre Einkaufstour forgesetzt: Sie übernehmen die 1985 gegründete deutsche Ingenhoven Architects GmbH mit 120 Mitarbeitenden. Das Düsseldorfer Unternehmen ist auf ökologisches Bauen und nachhaltige Architektur spezialisiert, gemäss BKW-Pressemitteilung gar ein «Vorreiter der nachhaltigen Design- und Gebäudeplanung zur Reduktion der Emissionen und des Energieverbrauchs».

Für das Energieunternehmen stellt Ingenhoven Architects «eine strategische Verstärkung im Netzwerk von BKW Engineering in den Bereichen Generalplanung, ökologische Architektur, nachhaltiges Bauen und Energieeffizienz dar.» Mit diesem Zugang sowie dank den weiteren Firmen im Netzwerk will die BKW Design und Planung für grosse Projekte aus einer Hand anbieten können.

Semper-Preisträger 2019

Christoph Ingenhoven, der Gründer und Inhaber des Architekturbüros und Generalplaners, wird als Geschäftsführer, Chairman und Design Principal weiterhin die Verantwortung für das Unternehmen wahrnehmen.

Für Ingenhoven ein ganz besonderer Tag: Denn heute erhält der 59-Jährige in Dresden den Gottfried Semper Architekturpreis, einer der wichtigsten Architekturawards überhaupt, für seine besonderen Verdienste im Bereich des Klima- und Ressourcen-schonenden Bauens. Insgesamt hat das Architekturbüro mehr als 170 Architekturpreise gewonnen, darunter im Jahr 2006 den Global Holcim Award. (bk)