Balsthal erhält ein Hundezentrum für 6,5 Millionen

Teaserbild-Quelle: Pixabay, Capri23auto, Public Domain-ähnlich
Balsthal erhält ein Hundezentrum für 6,5 Millionen

Die Schweizerische Kynologische Gesellschaft (SKG) schmiedet grosse Pläne: Der Dachverband der meisten Hundezüchter in der Schweiz will in Balsthal SO auf einem Areal von 10 000 Quadratmetern ein "Kompetenzzentrum Hund" bauen.

Das dreistöckige Gebäude mit Grasdach soll sich harmonisch in die Landschaft einfügen
Quelle: 
zvg

Das dreistöckige Gebäude mit Grasdach soll sich harmonisch in die Landschaft einfügen

Geplant ist ein dreistöckiges Gebäude mit ausgedehnten Trainingsanlagen für Ausbildung, Vorführungen und Versammlungen, wie die "Solothurner Zeitung" berichtet. Die Investitionssumme wird auf 6,5 Millionen Franken beziffert. Das Projekt heisst "Crastachaun", was auf Rätoromanisch zugleich "Hundekopf" und "Bergkamm" heisst.

Gebäude mit Grasdach

Entworfen wurde das Gebäude vom Basler Architekten Volker Homeier. Mit dem Grasdach und den Faltungen mit den geneigten Winkeln soll es sich harmonisch in das Gelände einfügen. Klappt alles nach Plan, kann das Baugesuch noch dieses Jahr eingereicht und das Hundezentrum im Mai 2021 eröffnet werden.

Training für Rettungshunde           

Das Zentrum soll neben den Geschäftsräumen der SKG einen Teil der grossen Hundeschädelsammlung der Albert-Heim-Stiftung und den Schweizerischen Verein für Such- und Rettungshunde (Redog) beherbergen. Das Kernstück wird eine Mehrzweckhalle sein, die für Agility-Turniere und Versammlungen mit bis zu 400 Personen genutzt werden kann.

Im Aussenbereich sind verschiedene Trainingsplätze und eine Freilaufzone geplant. Im Zentrum steht hier die Trümmerpiste für die Ausbildung der Rettungshunde. Die sechs Meter hohe Aussenfassade ermöglicht zudem ein Abseiltraining von Hund und Halter. (mgt/bb)