10:07 BAUBRANCHE

Alter katholischer Orden baut in Baden Seniorenwohnungen

Teaserbild-Quelle: Meier Leder Architekten BSA

Der Orden der Redemptoristen will in Baden zwei Neubauten mit Alterswohnungen und einem Café errichten. Zusammen mit der Sanierung des Priesterheims für die Ordensbrüder kommen die Kosten auf 22 Millionen Franken zu stehen.

Baden Redemptoristen Alterswohnungen

Quelle: Meier Leder Architekten BSA

So sollen die Neubauten der Redemptoristen in Baden dereinst aussehen.

42 Appartements für Seniorinnen und Senioren sollen in den beiden Wohnhäusern entstehen, die das Hilfswerk St. Clemens in Baden bauen will. Dahinter steht der römisch-katholische Orden der Redemptoristen. Das berichtet die «Aargauer Zeitung». Das Baugesuch wurde bereits eingereicht.

Generalmieter der Neubauten wird die Reliva AG aus Zürich sein. Neben den Wohnungen ist ein Café geplant. Dieses werde durch das Pflegeheim Vivale Kirchdorf betrieben und stehe neben den Bewohnern auch der Öffentlichkeit zur Verfügung, heisst es.

Garten wird öffentlich zugänglich

Entstehen sollen die beiden Neubauten neben dem Priesterheim für die Ordensbrüder der Redemptoristen an der Bruggstrasse. Dieses soll gleichzeitig kernsaniert werden. Die Räume im umgebauten Priesterheim will die römisch-katholische Kirchgemeinde Baden-Ennetbaden künftig für ihr kirchliches Angebot mieten. Der bisher privat genutzte Garten der Redemptoristen soll nach dem Umbau öffentlich zugänglich sein.

Die Kosten für das gesamte Projekt betragen gemäss dem Bericht 22 Millionen Franken. Für den Bau zeichnen die Meier Leder Architekten BSA aus Baden verantwortlich. Der Baustart ist im Februar 2022 geplant. Ende 2023 oder Anfang 2024 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

1732 in Italien gegründet

Redemptoristen sind Angehörige der römisch-katholischen Ordensgemeinschaft der «Kongregation des Heiligsten Erlösers». Gegründet wurde der Orden 1732 von Alfonso Maria de Liguori im italienischen Scala.

Alfonso Maria de Liguori Redemptoristen

Quelle: www.introibo.fr, CC BY-SA 3.0, Wikimedia Commons

Alfonso Maria de Liguori gründete 1732 den Orden der Redemptoristen.

2011 waren etwa 5300 Mitglieder in acht Ländern weltweit tätig. 2005 wurden die Redemptoristen St. Clemens gegründet, die in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und der Schweiz vertreten sind. Der Hauptsitz der Redemptoristen in der Schweiz befindet sich in Baden. Daneben gibt es noch Niederlassungen in Kreuzlingen TG und in Matran FR. (mgt)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.