2,4 Milliarden Franken für Nationalstrassennetz im 2019

Teaserbild-Quelle: hpgruesen / pixabay.com

Dieses Jahr investiert der Bund 2,4 Milliarden in das Nationalstrassennetz. Davon sollen 1,6 Milliarden für Ausbau und Unterhalt des bestehenden Netzes, 260 Millionen für die Fertigstellung investiert werden. Der Rest kommt der Beseitigung von Engpässen zu Gute. 

Gotthard, Symbolbild.
Quelle: 
hpgruesen / pixabay.com

Gotthard, Symbolbild.

Die Kredite stammen aus dem Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds (NAF) und wurden nun durch das entsprechende Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) bewilligt. Noch 35 Kilometer fehlen für die Vollendung vom insgesamt 1892 Kilometer umfassenden Nationalstrassennetz.

Gemäss Beschluss des Parlaments fliessen 260 Millionen in die Fertigstellung, 1,572 Milliarden in den Ausbau und Unterhalt des bestehenden Netzes sowie 210 Millionen in Projekte zur Beseitigung von Engpässen. Letztere Gelder kommen gemäss Mitteilung des Astra hauptsächlich dem Sechsspur-Ausbau der Nordumfahrung Zürich (A1) zu Gute.

Weiter investiert der Bund rund 378 Millionen Franken in den betrieblichen Unterhalt der Nationalstrasse. Dazu gehören unter anderem der Winterdienst, die Grünpflege, die Beseitigung von Unfallschäden oder die Reinigung.

Die grössten Kredite für die Fertigstellung der Nationalstrassen entfallen auf die Kantone Wallis (112 Millionen), Bern (22 Millionen), Jura (9 Millionen), Schwyz (4 Millionen) und Obwalden (4 Millionen). Damit fliessen rund 77 Prozent in Projekte, die in der Romandie und im Oberwallis realisiert werden. (mgt/pb)

Die Hauptarbeiten an folgenden Projekten starten 2019:

A1 BE Kirchberg – Kriegstetten
A1 AG Reusstal – Neuenhof
A1 ZH Verzweigung Zürich Ost – Effretikon
A2 LU Reiden – Sursee
A2 NW Grenze Luzern/Nidwalden – Hergiswil
A2 UR Amsteg – Göschenen
A2 UR Gotthard Passstrasse Nord
A13 GR Avers – Bärenburg – Zillis
A13 GR Sufers – Galerie Traversa Süd
A13 GR Hinterrhein Nord – Casannawald Süd
A16 BE Tavannes – Bözingenfeld
A16 JU Porrentruy – Delémont

Laufende Projekte, die 2019 weitergeführt werden:

A1 ZH  Zürich Unterstrass – Zürich Ost (Einhausung Schwamendingen)
A2 BS  Osttangente Basel
A2 BL  Schänzli
A2 SO/BL Sanierungstunnel Belchen
A2  TI  Airolo – Quinto
A2  TI  Schwerverkehrskontrollzentrum Giornico
A3 SG  Murg – Walenstadt
A4 SZ  Küssnacht – Brunnen
A5  NE  Colombier – Cornaux
A6 BE  Thun Nord – Spiez
A9 VD  Vennes – Chexbres
A9 VS  Martigny und Umgebung