BIM-Digitalisierung im Bau

BIM-Digitalisierung im Bau

26. September 2019

In diesem Seminar wird auf die entscheidenden Planungs- und Bauleitungsprozesse bei einem BIM-Projekt eingegangen. Experten vermitteln den Teilnehmern, welche Planungs- und Arbeitsprozesse vor und während der Bauphase zwingend angepasst werden müssen, damit das Bauprojekt erfolgreich mit der BIM-Methode gemeistert wird.

BIM-Weiterbildung, Symbolbild.
Quelle: 
Baublatt

BIM-Weiterbildung, Symbolbild.

Wer sein Bauvorhaben mit Building Information Modeling (BIM) umsetzen will, muss die altbewährten Geschäfts- und Projektabläufe neu organisieren. Denn BIM verändert die Planungs- und Arbeitsprozesse und benötigt für eine erfolgreiche Umsetzung deutlich mehr Informationen.

Dafür wird eine synchronisierte Datenbasis geschaffen, auf die alle am Bauprojekt involvierten Personen zugreifen können. Da zuerst digital geplant und erst anschliessend real gebaut wird, können Fehlplanungen und Risiken eines Bauvorhabens von Planern, Unternehmern und Bauherren bereits vor Baubeginn erkannt und somit rechtzeitig die entsprechenden notwendigen Korrekturen vorgenommen werden.

 

Weitere Informationen:

26
Sep
26. September 2019

Inhalte des Seminars:

  • Digitalisierung im Planungs- und Ausführungsprozess
  • BIM im Planungsprozess (Strategische Planung, Vorstudien, Vorprojekt und Bauprojekt)
  • BIM in der Terminplanung
  • BIM in der Kostenplanung
  • BIM in der Projektleitung (Kontrolle und Steuerung)
  • BIM in der Liegenschaftsbewirtschaftung
  • BIM in der Liegenschaftsbewirtschaftung ((Regelung/Steuerung, Nutzung und Unterhalt/Reparatur)
  • Umgang mit unklaren BIM Bestellungen seitens Bauherren und Investoren
  • Juristische Stolpersteine mit BIM

Zielgruppe:

  • Projektleiter von Auftragnehmern und Auftraggebern, Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmer, Bauleiter, Baubetreuer, Bauüberwacher, Handwerker, Versicherer und interessierte Berater.

Kosten:

  • CHF 890.00

Zentrum für Weiterbildung
Schaffhauserstrasse 228
8057 Zürich
Schweiz