Umweltschutz auf der Baustelle

Umweltschutz auf der Baustelle

17. Mai 2018
Quelle: 
ejaugsburg, pixabay, gemeinfrei

Umweltschutz auf der Baustelle

Für den Schutz der Umwelt während der Bauphase bestehen umfangreiche Vorschriften. Die Tagung zeigt anhand von praktischen Anwendungsbeispielen und verschiedenen Blickwinkeln wie man Fehler vermeidet und welche Massnahmen sich auf der Baustelle bewährt haben.

Das erste Referat gibt einen Überblick zur Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften zum Umweltschutz im Hoch- und Tiefbau und zeigt die möglichen Probleme aus Sicht verschiedener Akteure auf.

Die neue Norm SIA 431 „Entwässerung von Baustellen“ wird erläutert und auf ihre technischen Massnahmen zur Vermeidung von Gewässerschutzproblemen in der Praxis (Zusatzmittel, Sprengstoffe, Chromat) für Klein- und Grossbaustellen eingegangen. Weiterhin werden Massnahmen zur Entsorgung der Bohr- und Betonschlämme erläutert.

Es werden die Gefahrgutbeförderung, die Schutz- und Sicherheitsmassnahmen bei der Lagerung von Baustoffen und die Entsorgung von Abfällen auf der Baustelle erläutert. Ein weiteres Referat erklärt, was rechtlich und technisch beim Rückbau von schadstoffbelasteten Grundstücken zu beachten ist.

Umweltschutz auf der Baustelle

17
Mai
17. Mai 2018

Zielsetzung

Die Teilnehmer kennen die zu beachtenden Massnahmen zum Schutz der Umwelt während der Bauphase. Sie kennen die überarbeitete Norm SIA 431 und können diese anwenden. Sie wissen was beim Bauen auf belasteten Standorten und beim Rückbau von schadstoffbelasteten Grundstücken zu beachten ist.

Bau und Wissen
TFB AG
Lindenstrasse 10
5103 Wildegg
Schweiz

062 887 72 71