Tagung: Öffentliche Beschaffung

Öffentliche Beschaffung nachhaltig und rechtskonform gestalten

27. November 2018

Eine nachhaltige Beschaffung gewinnt in Gemeinden und Städten an Bedeutung. Faire Arbeitsbedingungen, Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit sind neben dem Preis wichtige Einkaufskriterien. Lernen Sie rechtliche Grundlagen, Verfahrensarten und Instrumente kennen und vertiefen Sie Ihre Ausschreibungskompetenz.

Sie wollen Ihre Beschaffungsaufträge gezielt an wirtschaftliche, ökologische und soziale Kriterien knüpfen. Ihre Beschaffungsentscheide sollen breit abgestützt sein und auf hohe öffentliche Akzeptanz stossen. Der Kurs zeigt, wie Sie kommunale Richtlinien zur nachhaltigen Beschaffung erarbeiten und in Ihren Aufträgen ökologische und soziale Kriterien einbringen können. Anhand konkreter Fallbeispiele, unter anderem aus den Bereichen Tiefbau und Möblierung, vertiefen Sie Ihre Ausschreibungskompetenz. Wichtige Hilfsmittel und Vorlagen für Beschaffungsrichtlinien erleichtern Ihnen die Umsetzung im Alltag.

Weitere Informationen

27
Nov.
27. November 2018

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • kennen die rechtlichen Grundlagen für Ihre Beschaffungsvorhaben.
  • sind fähig, ökologische und soziale Kriterien in Ihrem Einkauf zu berücksichtigen und wissen, warum sich das lohnt.
  • können aufgrund von guten Beispielen aus Gemeinden ein mögliches Vorgehen für Ihre Gemeinde ableiten.  
  • kennen Hilfsmittel, die Sie unterstützen, die nachhaltige Beschaffung in Ihrer Gemeinde voranzutreiben.

Zielpublikum

Beschaffungsverantwortliche in Behörden und Verwaltung, Mitglieder von Energie- und Umweltkommissionen, Fachpersonen aus dem Gemeindeumfeld.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Aare Riverview
Zielempgasse 10
4600 Olten
Schweiz

044 267 44 73